Beiträge von Joo200

    Zu der ganzen Diskussion bleibt vielleicht zu sagen, dass die Spieler bisher nur 6 Türchen erlebt haben. Ich kenne allerdings auch die Türchen, die noch kommen werden und sehe bei einigen Türchen das anfangs beschriebene Problem.


    Aber wie will man das wieder in eine Regel formulieren, es kann halt nicht jeder den ganzen Tag da sein und auch ich überlege schon, wann ich dann eigentlich schlafe.

    Ich kann mich als Team nicht darauf verlassen, dass ein Türchenbauer tatsächlich an dem Tag da ist, um bei Fragen weiter zu helfen oder anderweitig zu supporten. Was passiert denn, wenn du einen privaten Notfall hast oder krank wirst? Dein Türchen mag vielleicht nett sein, aber wie bereits von rilovana angemerkt, kannst du nicht den ganzen Tag supporten. Wenn jemand nun in einer Spätschicht arbeitet und nur vormittags auf Terraconia spielen kann, könntest du nicht supporten, weil du zu dem Zeitraum nicht da bist. Und auf freiwilliger Basis kann ich mir auch nicht sicher sein, dass "Türchen-Supporter" 24h verfügbar sind.


    Und dass du in die Shoutbox schreibst, dass man sich für das Türchen sich frei nehmen soll und es komplexer wird, ist auch nicht wirklich hilfreich. Denn genau darum geht der Thread: Nicht jeder kann täglich 2 Stunden für ein Türchen aufwenden.

    Das ist reine Vorsicht, ich halte das Türchen ansich für gut lösbar innerhalb 15-20min, sonst hätte ich es so nicht gebaut.

    Dem muss ich leider widersprechen. andrea_f95 und ich haben uns lange das Türchen angeschaut. Ohne irgendeinen Hinweis hat man keine Ahnung, was man machen soll und wie man zu der letzten Kiste kommen soll. Daher habe ich dein Türchen entsprechend umgebaut und vereinfacht. Das wird dir sicherlich nicht gefallen, aber damit kann ich leben. Ein schönes Adventskalender-Türchen muss nicht unfassbar komplex sein.


    Also wieso nicht einfach bei allen Türchen 3 Tage Zeit geben?

    Das hat primär 2 Gründe:

    Zum einen bin ich der gemeine Admin, der möglichst viele Spieler an Terraconia binden möchte und die tägliche Aktivität belohnen möchte.

    Zum anderen löst das nicht das Problem. Wenn du dann die Türchen aufschiebst (z.B. machst du die Türchen 5, 6 und 7 alle am 7.12.), dann hast du im Zweifelsfall 3 schwierige Türchen und bist dann nicht 30 Minuten sondern 90 Minuten mit Türchen beschäftigt. Eine solche Idee funktioniert nur, wenn nicht alle Türchen so komplex sind, was aber nicht sicher der Fall sein kann.


    Aber iwie seh ich den ganzen Aufwand auch ein, sobald ich die Items hab.

    Zum einen sagst du, dass es nicht um die Items gehen soll, zum anderen freust du dich, wenn du am Ende alle Items aus dem Türchen erhalten hast. Das widerspricht sich ein bisschen. Und das führt auch zu einem Problem: Wenn ein Türchen komplexer ist, also du mehr Zeit benötigst, kommt schnell die Idee, dass die Items aus diesem Türchen mehr wert sein sollten.


    Mal so gesagt: Niemand geht für 2 Stacks umbenannte Erde für 3 Stunden in ein Barriere-Labyrinth. Und wenn doch, wird sich dieser Spieler am Ende ärgern, weil für 3 Stunden irgendeine frustrierende Arbeit gemacht wurde, die nichts gebracht hat. Dabei sind nun 2 Stacks Erde nicht im Adventskalender, aber trotzdem sollen die Items in den Türchen nicht sonderlich wertvoll sein. Wir möchten ungerne den Markt mit wertvollen Items fluten, das führt dann wieder zu ganz anderen Problemen.

    Interessante Einschätzung, DerDoctorWho , eine "maximal 15 Minuten"-Regel macht nicht wirklich Sinn, wenn die 15 Minuten nur frustrierend sind, weil es keinen klaren Weg gibt.


    Ob ein Türchen allerdings was weihnachtliches hat, muss jeder für sich entscheiden. Ich möchte an der Stelle ungerne genaue Einschränkungen bei den Türchen geben, weil das dann doch sehr einschränkend für die Kreativität ist. Deswegen ja auch der Thread, weil ich für einen guten Mittelweg irgendwelche Einschränkungen machen muss.


    Aber es wird immer so sein, weil jeder in den Türchen bauen darf was er möchte.

    Das ist tatsächlich das Hauptproblem, worum es sich hier dreht. Sollte ein Türchenbauer wirklich alles bauen dürfen? Und sollte das Team (in dem Fall ich) dann nicht einschreiten, wenn das Türchen zu nervig oder komplex wird?


    Ich kann verstehen, dass du für deinen Teil dein Türchen ganz gut findest und du auch von einigen Spielern gutes Feedback bekommst. Aber wenn es gleichzeitig viele Spieler gibt, die durch das Türchen selbst eher gefrustet sind, hilft das niemanden weiter. Um ehrlich zu sein kann das auch zu irgendwelchen Abneigungen innerhalb der Spielerschaft führen. Ich bin da "fein raus", weil ich im Zweifel immernoch sagen kann, dass ich ja nicht das Türchen gebaut habe und die Umsetzung die Idee von dem Spieler war. Wäre es da nicht im Sinne aller, wenn dein Türchen möglichst vielen Spielern gefällt?


    Gleichzeitig finde ich die Argumentation "Kisten -> Lagerraum für Weihnachten -> Weihnachten" etwas schwach, da kann ich tatsächlich für alles eine solche Argumentation finden. (z.B. "Erde -> notwendig für Weihnachtsbaum -> Weihnachten).

    Es geht auch bei der ganzen Kritik nicht um die Auswahl der Kisten, sondern um die Umsetzung des Labyrinths, weil es von Spielern als nervig anstelle von schön aufgefasst wird.


    Ich finde es allerdings nicht in Ordnung dass jetzt so ein Theater gemacht wird

    Das ist nicht das Ziel dieses Threads. Ich möchte Kritik so verarbeiten, dass wir in Zukunft eine angenehmere Adventszeit haben.


    Ich gehe seit Jahren nicht mehr hin, weil ich das JUMP n Run nun Mal nicht kann.

    Das ist schade, kann ich aber nicht ganz nachvollziehen. Wir haben bereits in den Anforderungen an Türchen, dass möglichst keine JnR verbaut werden. Sollten doch Sprünge genutzt werden, sind diese relativ einfach und meist auch ohne große Skills im JnR schaffbar.

    Nachdem sich nun an einigen Stellen schon über die Schwierigkeitsgrade von Türchen beschwert wurde, möchte ich für diese Diskussion einen zentralen Ort schaffen und hierfür einen Thread eröffnen.

    Sichtweise der Organisation

    In den Jahren, in denen ich den Adventskalender nun (mit) betreue, kommt diese Diskussion immer wieder auf und dieses Thema ist für mich das unangenehmste, wenn es um den Kalender geht. Immerhin ist die Frage "Wann ist ein Türchen gut, für die Besucher interessant und nicht zu schwierig?" eine individuelle Frage, die ich nicht für jeden beantworten kann.


    Zeitlich sollte man für ein Türchen nicht über 15 Minuten brauchen, idealerweise hat man dann alle Items aus dem Türchen extrahiert. Immerhin hat nicht jeder Spieler auf Terraconia täglich 4 Stunden für ein Türchen und möchte vielleicht auch noch etwas anderes machen. Ich denke, dieser Richtwert wurde bei einigen Türchen dann doch überschritten. In Zukunft sollten wir wohl diese Zeitangaben noch präsenter übermitteln.


    Doch auch wenn kurze und knappe Türchen ganz nett sind, kann ich auch jeden verstehen, der die Türchen etwas herausfordernd gestalten möchte. Immerhin ist der Adventskalender mal die Chance zu zeigen, "was man alles drauf hat" und bis zu 3 Truhen voll mit Items sollte man ja auch nicht zum Nulltarif erhalten. Und so kommt es dann auch vor, dass Spieler beim Bauen nach größeren Türchen (z.B. 80x80) fragen, weil eben noch größer und noch komplexer so verlockend scheint.


    Für mich ist es schwer, in diesem Bezug eine gute Balance zu finden. Ich kann zeitlich nicht den Spielern beim Türchen bauen zur Seite stehen und immer erklären, ob ihr Konzept zu komplex wird oder nicht. Gleichzeitig möchte ich auch nicht den Spielern ihre Rätsel nachträglich zerstören, weil sie zu schwer sein könnten. Das habe ich bereits im letzten Jahr getan, worauf einige Spieler unzufrieden mit der Lösung waren.


    Am Ende kommt also wieder das übliche Problem: Man kann es keinem Recht machen. Ob die Items in Truhen falsch sind, die Türchen zu sehr geändert sind, die Türchen zu schwer sind, die NPCs nicht ganz passen oder irgendwas anderes vergessen wurde. Neben dem vielen Stress mit Türchenabnehmen, Items finden, die Weihnachtsdeko und die Händler ist dann ein solches Thema nicht wirklich hilfreich. Und das ist furchtbar schade.

    Was bedeutet das für die Türchen?

    Grundsätzlich verstehe ich es, wenn sich über frustrierende Teile von Türchen aufgeregt wird. Und ich versuche bereits bei der Abnahme und bei dem Bau dagegen zu wirken. Die Türchen sind nun gebaut worden und ich kann bei den bisherigen Türchen relativ wenig ändern. Allerdings werde ich versuchen, einige kommende Türchen zu verändern, sodass diese nicht so frustrierend sein werden.


    Mir ist klar, dass das nicht unbedingt zu Begeisterung bei den Türchenbauern führen wird. Aber gleichzeitig sehe ich es nicht ein, dass die Türchen zu vielen frustrierten Spielern führt, die eigentlich nur einen netten Adventskalender besuchen wollten. An vielen Stellen ist weniger einfach mehr, vielleicht passen so komplexe Rätsel wie in einigen Türchen ja eher in die eigene Stadt.


    Zusammengetragte Meinungen

    inklusive ein paar Kommentare von mir:

    image.png

    Meine Türchenexperiance bis jetzt

    Quallen oder Quallen? Kommt wohl auf das gleiche raus.


    Also Spaß beiseite, lieber Labyrinthe als J&R und Rätsel

    Das sagst jetzt du. jeder hat eine andere Vorstellung von Weihnachten. Ein überaus komplexes Labyrinth (idealerweise aus Kisten, wo auch noch eine Truhe vom Kalender versteckt sein soll), ist auf jedenfall auch nicht wirklich zielführend. Einen passenden Mix für die Spieler zu finden ist dort komplex. Wenn sich aber das Gefühl häuft, dass einige Spieler die Adventszeit zur Zeit des Leidens machen möchten, ist es vielleicht nicht die beste Idee, Türchen zu gestalten.

    Beste Türchen vom leiden her: 2 und 5 und vom Vermittlungswert der Weihnacht ist 4 bisher am besten

    Persönliche Präferenzen sind da natürlich immer unterschiedlich. Vielleicht mögen ja einzelne Spieler die Dunkelheit lieber?

    Wie schon in dem Post mehrfach erwähnt gilt für mich aber: Leiden sollte nicht unbedingt Bestandteil von Weihnachten sein.

    Hatte schon überlegt die IV draus zu machen, aber so war es bildlich näher am Original xD

    Auch das Original nutzt rö, (Episode IV, V und VI). Ich wüsste jetzt nicht, was du für ein Original da vor dir hast, aber dann ist das eben deine künstlerische Freiheit :)

    Joo200 hat einen neuen Blog-Artikel erstellt: Adventszeit auf Terraconia.

    Zitat
    Alle Jahre wieder finden sich die Kinder bei Ihren Eltern und Großeltern ein, um die IT-Probleme zu beheben, die im Laufe des Jahres aufkommen. Ja, Weihnachten steht wieder vor der Türe.
    Doch auch wenn die Zeit wie im Fluge vergeht, gibt es dieses Jahr wieder einen Adventskalender, der liebevoll von der Community geschmückt wurde. Aber auch einige Händler haben sich auf dem Marktplatz eingefunden, um ihre seltenen Waren zu verkaufen.

    Adventskalender

    Bis zum 24.12. könnt Ihr im Adventskalender…

    Die Verlinkung in diesem Beitrag zum Wikiartikel über Spendenpunkte funktioniert leider nicht:

    VIP - Terraconia - Dein deutscher Minecraft Server


    Im Wikiartikel Plakate Plakate werden die Premiumpunkte direkt im Text erklärt,im Wikiartikel NPCs für Städte hingegen wird auf den entsprechenden Wikiartikel Premiumpunkte verwiesen (verlinkt) NPCs für Städte. Dies ist etwas verwirrend.

    gefixt

    Auf https://terraconia.de/index.php?voten/ steht, wie genau Votes vergütet werden,des weiteren wird auf den Wikiartikel verwiesen.Die Information wann der Server neugestartet wird steht erst im Wikiartikel,diese Information sollte möglichst auch auf https://terraconia.de/index.php?voten/ stehen.

    Das ist nicht notwendig. In den Zeiten, in denen der Server neu startet, ist auch die Webseite nicht aufrufbar. Da wir davon ausgehen, dass die Vote-Seite auf der Webseite nur dann genutzt wird, wenn man Voten möchte, macht ein solcher Hinweis keinen Sinn.

    Ich bin davon nicht ganz überzeugt.


    Terraconia definiert sich selbst als Survival-Server. Mit der Möglichkeit zu Fliegen und sein Inventar zurück zu erhalten, hat sich der Server schon ein bedeutendes Stück vom Grundgedanke es Survivals entfernt. Diese Möglichkeiten haben sich schon auf Terraconia etabliert und sind schon Jahre vorhanden. Aber gerade bei /back gibt es langfristige Planungen, dieses weniger attraktiv zu machen.


    Ich möchte ungerne mit einem neuen Feature noch mehr den Weg richtung "Creative-Server" gehen. Deswegen stehe ich dem Vorschlag kritisch gegenüber.

    70eur3.jpg

    Btw: wir haben monatliche Ausgaben von 175€ und im November bereits 179€ erreicht. Und durch die etwas besseren Monate sind schlechtere Monate auch kein Problem. Aber beschweren ist natürlich sehr einfach und bequem :P

    Joo200 hat einen neuen Blog-Artikel erstellt: DevBlog: Bedenkenswert, Hier passiert ja echt viel!.

    Zitat
    4 Monate sind seit dem letzten Entwicklungsblog vergangen, es ist schon längst wieder Zeit, für ein Update des Updates. Immerhin wird hinter verschlossenen Türen gearbeitet und das Update wird von vielen Spielern sehnlichst erwartet.

    Verzögerungen über Verzögerungen

    Eigentlich war mein Plan, in den letzten Monaten höchst motiviert an der 1.19 zu arbeiten und jetzt mit der Überarbeitung von Terraconia wesentlich weiter zu sein. Kaum verwunderlich hat dieser Plan nicht funktioniert. Zwar konnte…

    Wie schon Nanocrafter02 hier geschrieben hat, verlässt er das Team als Administrator und hilft uns in Zukunft als Techniker aus.


    Im Laufe der Zeit hat Nanocrafter viele Themen und Projekte im Team realisiert. Wir bedanken uns für die bisherige Hilfe und hoffen, dass da auch in Zukunft noch etwas Zeit und Lust für Terraconia über bleibt :)

    Ich habe soeben das "exklusive Forum" für Sponsoren aufgelöst, welches vor einigen Jahren als Vorteil für den Sponsorenrang hinzugefügt wurde.


    Dieses Forum hatte intern den Namen "Inner Circle", bei dem nur eine bestimmte Gruppe Zugriff hatte. In meinen Augen ist ein solches Forum für eine Community nicht wirklich hilfreich und führt dazu, dass eine "Zweiklassen-Gesellschaft" etabliert wird.


    Daher sind nun die Themen aus diesem Forum in den Bereich Community Feedback -> Allgemeine Diskussionen verschoben worden.

    Hallo Trolllo,


    ich habe dir soeben ein 100x300 Creative-Grundstück angelegt. Du erreichst das Grundstück mit /creative und dann /rg tp Trolllo. Anderen Spielern erlaubst du mit /rg addmember Trolllo <Name> ebenfalls dort zu bauen.


    Ich wünsche dir viel Spaß beim Bauen!

    Langfristig ist eine komplette Überarbeitung des Tutorials geplant. Dafür benötigen wir allerdings ein neues Plugin, was nach der 1.19 auf der To-Do Liste steht.