Community Knigge

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • Bei diesem Knigge handelt es sich um den Versuch, Regeln und Hinweise für ein “gutes Miteinander” festzuhalten.
    Hallo und herzlichen Dank dafür, dass du dich für unseren Community Knigge interessierst. Bei diesem Knigge handelt es sich um den Versuch, Regeln und Hinweise für ein “gutes Miteinander” festzuhalten. Ziel ist es, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was innerhalb einer Community wichtig ist, damit sich ihre Mitglieder wohlfühlen. Ein Server ist nur so gut wie seine Community und dieser Knigge soll dabei helfen, dass sich jeder Spieler bei uns wohlfühlt.

    An dieser Stelle sei trotzdem gesagt, dass es sich hierbei nicht um ein verbindliches Regelwerk handelt, sondern um Empfehlungen und die Bitte, diese auch ernst zu nehmen. Wer als anständiger Spieler angesehen werden möchte, sollte sie befolgen. Wer sie nicht befolgt, wird von uns jedoch nicht schlechter behandelt.

    Die goldene Regel “Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.” ist eine uralte Weisheit, die eigentlich ausreichend sein müsste, um ein vernünftiges Zusammenleben zu garantieren. Der Umfang unseres Gesetzbuches beweist, dass dem scheinbar nicht so ist. Da es ziemlich einfach ist, die Regel im eigenen Interesse umzudeuten, möchten wir sie gerne um zwei Sätze ergänzen:

    “Behandle deine Mitspieler so, wie du auch behandelt werden willst. Bedenke dabei, dass andere Spieler mitbekommen, was du tust, ohne die Vorgeschichte zu kennen. Bedenke zudem, dass gegenseitige Anfeindungen einen unendlichen Teufelskreis bilden, der nur durchbrochen werden kann, wenn einer dem anderen irgendwann vergibt.”

    Die Grundpfeiler


    1. Halte dich an die Regeln
    Ein anständiger Spieler kennt die Regeln des Servers und versteht, dass diese jeweils einen Sinn und Zweck erfüllen, der am Ende der gesamten Community zugutekommen soll. Die Missachtung der Regeln oder die Ausnutzung von Grauzonen nach dem Motto “Das steht ja so nicht in den Regeln” ist also letztendlich eine Art von Betrug an der Community.

    Wer mit bestimmten Regeln nicht einverstanden ist, darf diese hinterfragen und jederzeit über Verbesserungen oder Anpassungen diskutieren. Geltendes Recht ist jedoch geltendes Recht und muss als solches akzeptiert werden, solange sich die Community nicht auf eine Alternative geeignet hat.

    Wer die Bedeutung der Regeln verstanden hat und diese im Interesse der Community achtet, würde keine Spieler unterstützen oder decken, die gegen die Regeln verstoßen. Dabei muss man nicht unbedingt direkt zum Verräter werden, aber man kann seine Mitspieler darauf aufmerksam machen, dass ihr Verhalten nicht in Ordnung ist.

    2. Sei möglichst freundlich, aber immer respektvoll
    Jeder kennt die Redewendung “Wie es in den Wald hineinschallt so schallt es auch wieder heraus” und dahinter verbirgt sich die Wahrheit, dass auf Gutes Gutes folgt und auf Schlechtes Schlechtes. Bezogen auf uns bedeutet es, dass sich der Umgangston innerhalb der Community immer an die Allgemeinheit anpasst. Herrscht ein schroffer Umgangston, wird dieser auch von anderen Spielern übernommen. Versucht die Community dagegen, in möglichst allen Situationen freundlich zu bleiben, stechen die Spieler negativ hervor, die das nicht tun und glaubt mir: sie werden das merken.

    Um zu erreichen, dass sich jeder Spieler gerne innerhalb der Community unterhält, ist es also wichtig, dass jeder seinen kleinen Teil dazu beiträgt, eine freundliche Atmosphäre zu schaffen, indem folgende Untertöne zur absoluten Ausnahme gehören sollten:
    • Beleidigungen und Kraftausdrücke
    • Persönliche Angriffe (wenn auch unterschwellig)
    • Überheblichkeit, die den anderen herabwürdigt (z. B. “Ich bin Stammspieler, was bist Du?”, “Du bist dafür zu jung”, “Du baust total schlecht”)
    • Provokationen

    Natürlich gibt es Fälle, in denen man nicht freundlich sein möchte, vielleicht weil man den Spieler nicht ausstehen kann oder selbst von diesem beleidigt wurde. In diesem Fall ist es nicht notwendig, eine falsche Rolle zu spielen, sondern es reicht, respektvoll zu bleiben. Das heißt, dass ihr mit jedem Spieler wenigstens so gut umgehen solltet, wie auch ihr behandelt werden wollt. Auch dann, wenn derjenige eurer Meinung nach Mist gebaut hat.

    Zu einem respektvollen Umgang gehört vor allem, dass man niemanden persönlich angreift. Man darf sich streiten und auch das Verhalten von anderen Spielern kritisieren, aber ohne dabei persönlich zu werden und vor allem ohne den Spieler öffentlich vorzuführen. Wer das lernt, verbessert eine wichtige Fähigkeit, die auch außerhalb dieses Servers sehr wichtig ist.

    3. Denke nicht nur an dich selbst
    Konkurrenz ist ein Teil unseres Spielsystem, aber es ist so: das System funktioniert nur, solange alle Spieler Spaß daran haben. Wenn dein Verhalten dazu führt, dass andere Spieler den Spaß verlieren, verlierst du nicht nur einen Konkurrenten, sondern auch einen potenziellen Mieter, Käufer oder Partner. Jeder frustrierte Spieler schadet letztendlich der gesamten Community, denn diese lebt davon, dass es stets motivierte Spieler gibt. Was nützt es dir, auf einem Server alles zu haben, auf dem sonst kaum noch jemand spielt und der am Ende aufgrund von Spielermangel dicht macht?

    Um in Konfliktsituationen gerechte Urteile zu fällen, sind auf der einen Seite Kompromisse und auf der anderen Seite gegenseitiges Verständnis notwendig. Wenn ein Spieler z. B. schon mehrere Städte hat und sich nun mit einem anderen Spieler um eine Erweiterung streitet, der seinerseits nur eine Stadt hat, welches Interesse ist dann objektiv betrachtet höher zu gewichten? Wer hat in welchem Fall einen größeren Nachteil? Genau diese Überlegung, also das Hineinversetzen in sein Gegenüber, um dessen Bedürfnisse zu verstehen, kann dazu führen, trotz Konkurrenz gerechte Lösungen zu finden.

    Ein anständiger Spieler sollte versuchen das Allgemeinwohl als Interesse haben und es daher schaffen, dieses gegen sein persönliches Interesse aufzuwiegen, um gerechtfertigte Entscheidungen zu treffen. Das gilt nicht nur für Konflikte, sondern in allen möglichen Situationen:
    • Beim Auftreten / Lösen von Interessenskonflikten
    • Im Umgang mit dem Team / bei Bestrafungen
    • Bei der Auslegung von Regeln
    • Beim Diskutieren von Vorschlägen

    4. Missbrauche niemals das Vertrauen anderer Spieler
    Ein anständiger Spieler würde niemals einen anderen Spieler über den Tisch ziehen, indem er sein Vertrauen missbraucht. Dies würde nicht nur zu einem akuten Verlust des eigenen Respekts gegenüber der gesamten Community führen, sondern auch das Vertrauen des Betroffenen in unsere Community erschüttern und damit ebenso sein Wohlbefinden.

    Das Vertrauen eines Menschen wird dann ausgenutzt, wenn diesem Böses angetan wird, womit er nicht gerechnet hat z. B., weil er sich noch nicht so gut auskennt oder generell zu leichtgläubig war. So ist es gleichermaßen verwerflich, einen Spieler in einen unerwarteten Hinterhalt zu locken, als unlauteren Handel zu Treiben oder sein Unwissen auf sonstige Weise auszunutzen. Sobald ein Spieler nachträglich denkt “Der hat mich verarscht”, wurde sein Vertrauen offensichtlich missbraucht.

    Die Beispiele für solche Situationen sind endlos, aber hier sind einige davon:
    • Jemand hält sich nicht an eine getroffene Vereinbarung (Betrug)
    • Jemand zieht einen “Neuling” übers Ohr, indem er seine Unkenntnis ausnutzt, um etwas von ihm zu bekommen, was er später wahrscheinlich bereuen wird
    • Jemand beklaut einen anderen Spieler
    • Jemand zerstört mutwillig das Gebaute eines anderen Spieler
    • Jemand lockt einen Spieler in einen unerwarteten Hinterhalt

    5. Sei Teil der Lösung und nicht Teil des Problems
    Denke immer daran, dass andere Spieler sich bewusst oder unbewusst ein Vorbild an dir und anderen Spielern nehmen und achte dementsprechend darauf, wie du dich selbst verhältst. Wenn du beobachtest, dass sich andere Spieler kontraproduktiv verhalten, sieh nicht weg, sondern sprich sie (natürlich freundlich, oder wenigstens respektvoll) darauf an. Wer mit seinem toxischen Verhalten immer durchkommt, wird es nicht ändern.

    Wenn du mitbekommst, dass ein Spieler in Bedrängnis gerät oder unrechtmäßig angegriffen wird, stehe ihm zur Seite oder mache ihm zumindest klar, dass er nicht alleine ist. Zeig ihm, dass die Community aus hilfsbereiten Spielern besteht.

    540 times viewed