Beiträge von MeeriSchatz

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Terraconia-Webseite!

    Hallo PleromaX ,


    gerne antworte ich dir auch noch einmal hier. :)


    Grundsätzlich unterstützen wir Community-Projekte immer gerne. In diesem konkreten Fall muss ich jedoch sagen, dass das Ganze als reines Community-Projekt besser angelegt ist.


    In den Hauptwelten werden wir allgemein keine Regionen außerhalb der Städte vergeben, sodass wir deine Idee dort nicht realisieren können. Dies ist in meinen Augen auch der richtige Schritt, um in den Hauptwelten keine Sonderregelungen zu etablieren.


    Ich würde dir derzeit erst einmal empfehlen ein Creative-Grundstück zu beantragen. Dies kannst du in folgendem Forum tun. Bitte lies dir vorher die Regeln zur Beantragung durch. Auf diesem kannst du anschließend gemeinsam mit anderen Spielern deine Idee verwirklichen und deine Quest-Idee weiter ausbauen. Wenn das Projekt abgeschlossen ist und die von dir angesprochene Questreihe vollständig geplant ist, könnte man beispielsweise selbst einen geheimen Ort eröffnen.


    Ansonsten kannst du deine Projektidee auch direkt einmal in unserem Stadtvorstellungsforum vorstellen.


    Gerade derartige Projekte, die man gut mit den öffentlichen Mitteln umsetzen kann, verlagern wir derzeit ungern direkt auf das Team. Wieso? Weil wir noch sehr viele Pläne haben, bei denen wir unsere gesamte Unterstützung brauchen.


    Ich muss deinen Vorschlag demnach leider ablehnen.


    Solltest du weitere Ideen und Vorschläge haben, kannst du diese natürlich gerne immer vorstellen.


    Viele Grüße

    Meeri

    MeeriSchatz hat einen neuen Blog-Artikel erstellt: Projektleitungsbericht: Rückkehr des Shops, Bürokratie, aktuelle Finanzen und ein neuer Root-Server.

    Zitat
    Als wir euch vor einem Monat über den Inhaberwechsel informiert haben, standen wir mit der Gründung des Gewerbes noch Ganz am Anfang. In dem vergangenen Monat konnten wir schon einige Punkte klären und wollen euch nun einmal ein kleines Update zum aktuellen Stand geben.

    Shop - Käufe erneut möglich

    Ab sofort könnt ihr Terraconia wieder über den Shop unterstützen. Wie bereits in der letzten News angekündigt, bieten wir nur noch die Zahlungsarten PayPal und Überweisung an. Die Zahlung per

    Dann ist die in der mobilen Version oder aufgrund meiner Inkompetenz nicht auffindbar ^^

    Also bei mir wird sie auch mobil angezeigt. Einfach oben links auf den Avatar, dann auf Einstellungen und dann müsstest du die Gruppenleitung ganz unten haben.


    Falls Sie nicht angezeigt wird, würde das eher daran liegen, dass du keine Gruppe hast. In dem Fall schreib mir gerne eine Konversation. 😊

    Was mir auch auffällt, viele alte Verlinkungen funktionieren nicht (mehr).

    In solchen Fällen bitte am besten immer konkrete Beispiele mitschicken. :)

    Hier sind wir übrigens dran. Leider können wir das Problem selbst nicht lösen. Die Lösung wurde jedoch schon in die nächste Version der Forenversion ergänzt, bei welcher ich hoffe, dass diese zeitnah kommt!

    Sultan_Sativa Nach dem neusten Forenupdate funktioniert die Gruppenleitung jetzt wieder. Kannst das Ganze ja gerne einmal testen. :)

    Hallo minecraftP387 ,


    Vielen Dank erst einmal für dein Feedback. 😊


    Könntest du ggf. Noch genauer beschreiben, welche Art von Dateien du meinst. Geht es dir vor allem um Bilder, oder tatsächlich auch um andere Dateitypen?


    Bilder beispielsweise müssten sich eigentlich auch so einbetten lassen. Falls diese gemeint sind, kann ich gerne einmal den Weg dazu erklären.


    Viele Grüße

    Meeri / Vivi

    MeeriSchatz hat einen neuen Blog-Artikel erstellt: Inhaberwechsel, temporäre Shopschließung, Abschaffung der Zahlung per Paysafecard.

    Zitat
    Im Rahmen des Jahreswechsels hat sich auch für Terraconia eine Änderung ergeben. Seit dem 01.01.2021 haben Joo200 und ich (MeeriSchatz) offiziell die Betreuung des Servers vollständig übernommen.

    Ein großer Dank

    Zunächst möchte ich mich hier noch einmal ganz deutlich bei baba43 für die letzten Jahre bedanken. Ich erinnere mich noch gut daran, wie wir damals gemeinsam Terraconia gegründet haben, und hätte nie gedacht, dass der Server so lange ein Teil meines Lebens bleibt. Baba hat an…

    Generell sieht man das Spielerprofil anderer Spieler nicht mehr (also das wo die Onlinezeit und Errungenschaften etc. steht)

    Funktionier ab sofort wieder. :) Gibt jetzt je einen Button für die Konversationserstellung, sowie zum Spielerprofil.


    Einmal unten Rechts bei jedem Beitrag und auch direkt auf dem jeweiligen Userprofil der Webseite. :keks3:

    wo komme ich dahin wo man Spieler in Städte-Unterforen hinzufügen kann?

    Ich schaue mir das Problem mal an.

    Ich antworte nur kurz, da ich gerade nur eben in meiner Pause bin.


    Für mich ist definitiv deutlich, dass es wichtig ist möglichst viele eurer Sorgen zu betrachten.


    Was haltet ihr davon, wenn sich bei mir einmal die Spieler melden, die Lust hätten das ganze noch einmal mit den wichtigsten Punkten durchzugehen. Wichtige Bedenken und Ziele zu sammeln und diese dann, wenn wir fertig sind, hier vorzustellen?


    Skorpion2014 hatte seine Hilfe in der Hinsicht ja bereits angeboten?


    Mein Ziel wäre es nicht eine Umsetzung zu planen (da ist Joo200 eher der Experte), sondern klar und deutlich Möglichkeiten zu Sammeln, bedenken strukturiert aufzulisten, und als Vermittlerin der Entwicklungs und Communitperspektive zu agieren.


    Faktisch geht es also darum eine kleine Communityprojektgruppe zu gründen, welche die Themen dieses Threads gemeinsam mit mir zusammenfasst. Ich denke, dass wir uns so den berechtigten Bedenken am besten nähern, ohne immer wieder für Verwirrungen zu Sorgen. 😊

    Zurück zum Anfang

    Ich merke, dass das Thema hier sehr gespalten ist. Also möchte ich gerne einmal zum Anfang zurückgehen und dann doch gleich noch einmal ein paar offene Fragen klären.


    Vorab jedoch ein Hinweis: Bitte ärgert euch nicht so über dieses Thema. Wir sitzen doch alle im gleichen Boot und wollen am Ende des Tages Terraconia etwas Gutes tun. Es ist vollkommen normal, dass es dabei verschiedene Meinungen gibt. Doch gerade deshalb diskutieren wir hier und versuchen uns eure Vorschläge anzuhören und das Feedback in unsere Gedanken mit aufzunehmen.

    Eine neue Welt

    Mittlerweile betreuen Joo200 und ich schon einige Zeit Terraconia zusammen. Wir sind derzeit dabei für Terraconia eine neue Leitlinie aufzubauen und vor allem unsere persönlichen Perspektiven in dieses Projekt einzubinden. Uns ist es wichtig, dass wir hier einen gemeinsamen Weg gehen. Das neue transparente Spendenziel ist eines dieser Punkte, die uns sehr am Herzen lagen.


    Wir planen deshalb mehrere Projekte anzugehen, die in unseren Gesprächen mit der Community als wichtige Punkte aufgegriffen wurden. Dabei ist das Tierefüttern schon seit längerem ein Thema in unseren Gesprächen. Tatsächlich kam die Grundidee jedoch nicht aufgrund von Performanceproblemen auf, sondern vielmehr auf Basis der Wirtschaft. Ich überlege schon seit langem, wie man wieder mehr Bewegung in das Wirtschaftssystem bringen kann.


    Mir ist klar, dass wir wenig erreichen werden, wenn wir uns auf die Eskonen fokussieren. Immer steigende Preise für z.B. Städte sind bei weitem keine Lösung, sondern eher ein Puffer. Gedanklich finde ich es jedoch sehr interessant Items wieder stärker zu fokussieren. Wenn wir es schaffen Items wieder verstärkt zu verbrauchen, können wir eine Nachfrage erzeugen, welche wiederum Handel fördert (Ganz unabhängig von Eskonen). Langfristig würde ich hier deutlich mehr Bereiche angehen, als nur die Tiere. Dennoch sind diese in meinen Augen ein guter Start.

    Hinterfragen

    Ich hinterfrage viel und ich hinterfrage oft. Um ehrlich zu sein, finde ich sämtliche Minecraft-Mechaniken, die unendliche Items produzieren, ziemlich unlogisch. Mich wundert es total, dass Mojang noch nie auf die Idee gekommen ist Entitys einfach selbst zu reduzieren. So wirklich logisch ist es doch eigentlich nicht, dass man Tonnenweise Milch aus einem Tier bekommt, ohne etwas im Gegenzug dafür abzugeben. Ich glaube deshalb auch, dass man neuen Spielern relativ intuitiv das Tiersterben beibringen könnte. Ich glaube vielmehr sogar, dass gerade neue Spieler von dieser Mechanik profitieren könnten, indem sie gerade hier einen leichten Einstieg in den Handel kriegen können. Futtermittel würden eine ständige Nachfrage haben und auch Tieritems wieder im Wert steigen.

    Diskussionen auf Terraconia

    Auch, wenn ich mich zu diesem Thema kurzfassen möchte, so möchte ich es dennoch kurz ansprechen. Der Community-Bereich wurde schon bei Beginn von Terraconia gegründet, weil uns schon immer das Feedback von unseren Spielern wichtig war. Schließlich ist es uns wichtig, dass ihr alle einen schönen Abend bei uns verbringen könnt.

    Expertise

    Ich habe immer wieder das Gefühl, dass in der Community der Eindruck entsteht, dass wir Änderungen, welche unter anderem mit der Performance begründet werden, leichthändig angehen. Dabei ist in meinen Augen genau das Gegenteil der Fall. Vielmehr verbringen wir (aktuell insb. Joo200 ) Stunden damit sämtliche Optionen abzuwägen. Dabei prüfen wir nicht nur sämtliche Optionen, sondern erkundigen uns auch weitreichend bei anderen Quellen. Wir sind mit Sicherheit nicht allwissend. Und doch bin ich überzeugt davon, dass beispielsweise Joo ein sehr großes Fachwissen für Performanceoptimierungen mitbringt. Ich vertraue ihm da vollkommen und weiß, dass er selbst versucht jeden Stein zu bewegen, ehe er eine größere Änderung vorschlägt. Auch ich bombardiere ihn regelmäßig mit Gegenvorschlägen, bis er mir in jedem Fall plausibel erklärt hat, wieso eine Umsetzung Probleme macht.

    Vorschläge im Feedbackbereich

    In der Vergangenheit ist im Feedbackbereich mit Sicherheit vieles schlecht gelaufen. Das Problem von einem solch offenen Konzept ist stets, dass selbst gute Vorschläge nicht unbedingt umgesetzt werden, weil wir stets Priorisieren müssen. Bei einer so breit gefächerten Community ist dies denkbar schwierig. Manch einer möchte den Handel verbessern, andere das Städtesystem und wieder andere sehen einen Fokus ganz woanders. Wir geben hier stets unser bestes für alle Spieler langfristig in Ihren Bereichen etwas zu verbessern.


    Doch gerade deshalb gibt es viele Feedback-Vorschläge, die trotzt toller Ideen, nicht umgesetzt sind. Wir sind einfach nicht genug Personen, die diese Fälle umsetzen können. An Entwicklern mangelt es uns leider immer. Nichtsdestotrotz versuchen wir stets das Beste aus der Situation zu machen.


    Gerade deshalb gibt es hier eine Zwischenabstimmung. Nicht, weil ihr damit euren Stempel für eine Änderung gibt, die Ihr vielleicht gar nicht wollt, sondern vielmehr, weil wir damit abwägen möchten, wie viel Energie wir in dieses Thema stecken sollten. Diskussionen im Forum sind zeitaufwändig und entsprechen vielleicht nicht ihrem Wert, wenn ein Großteil diese gar nicht möchte. In diesem Thread hier zum Beispiel sieht man sehr gut, dass die Meinungen der Spieler stark auseinander gehen. Für mich zeigt sich somit auch, dass wir diese Idee bisher auf keinen Fall ablehnen sollten.

    Offen für Neues

    Ich weiß, dass neue Dinge oft erst einmal ungewohnt und schwierig erscheinen. Deshalb verstehe ich es komplett, dass es hier auch durchaus viel Ablehnung gibt. Dennoch hoffe ich, dass der ein oder andere vielleicht Lust hat einfach einmal eine neue Änderung auszuprobieren. Selbst dann, wenn wir diese Idee (ich rede bewusst noch nicht von Konzept) umsetzen sollten, sind wir die letzten, die nicht zurückrudern, wenn es mehr Schaden als Freude anrichtet.

    Konzepte

    Ein Lückenloses umsetzbares Konzept können tatsächlich die wenigsten schreiben. Das liegt weniger darin, dass wir alle nicht schreiben können, sondern vielmehr darin, dass man oft nicht weiß, was überhaupt umsetzbar ist. Gerade in diesem Thread sieht man das sehr gut. Es gibt unglaublich viele tolle Ideen, die jedoch so leider nicht umsetzbar sind. Und genau, weil so ein richtiges Konzept Zeit kostet, wollten wir erst einmal wissen, wie genau Ihr dazu steht.


    Ein perfektes Konzept wird es nie geben, aber eure bisherigen Antworten zeigen mir, dass wir zu Mindestens einmal ein Konzept für diese Idee niederschreiben können.

    Keine eindeutige Lösung

    Was mir abschließend klar ist, dass wir mit Sicherheit nicht jeden in unser Boot kriegen werden. Eben weil gerade solche großen Änderungen berechtigte Sorgen mit sich bringen, die man manchmal auch erst ablegen kann, wenn man sie in der Umsetzung sieht. Vielleicht sieht man auch, dass man recht hatte mit seinen Bedenken. Wir tun in jedem Fall das beste, um möglichst viele Bedenken anzugehen.


    Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn ihr einfach Lust habt diesen Schritt einmal mit uns zu gehen. Das Worst-Case-Szenario ist doch, dass wir uns gemeinsam entscheiden diesen Schritt rückgängig zu machen. Ich liebe es, dass wir auf Terraconia die Möglichkeit haben neue Ideen auszutesten und Fehler zu machen. Und selbst dann, wenn diese Änderung ein Fehler sein sollte, wird es mir nicht schwerfallen diesen einzugestehen.


    Mein aktueller Vorschlag lautet, dass wir hier versuchen eine Lösung zu erarbeiten, die so gut wie Möglich ist. Bevor wir das Ganze dann umsetzen, zeigen wir euch einen Prototyp schon einmal vorab auf einem Testserver. Ihr könnt euch also die Mechanik vorab anschauen und vielleicht schon erste Probleme anmerken.


    Wenn Terraconia mir eins gelehrt hat, dann, dass man eigentlich keine Sorge davor haben muss etwas falsch zu machen. Man muss nur bereit sein es einzugestehen. Und da verspreche ich euch, dass ich mir euer Feedback sehr gerne anhöre und im Zweifel auch gerne zurückrudern.

    Ein paar Antworten

    Auch, wenn dieser Beitrag gerade viel zu lang wird, möchte ich dennoch noch einmal kurz auf ein paar Fragen eingehen:

    Wenn es hauptsächlich die Villager-Dynamiken sind (denn Schaf-und-co-Farmen gab es doch schon immer in Ausmaßen bis zum Chunk-Limit) , die dies ausmachen, verändert ja evtl schon das versionsupdate etwas (oder die neuen Höhlen"Spawn"mechaniken für Mobs machen es schlimmer), würde ich dann lieber abwarten bis danach.

    Mojang macht unglaublich wenig, um in Performanceupdates die Serverperformance zu verbessern. Mit der 1.16 gibt es derzeit keine bekannten Performanceverbesserungen, die tatsächlich hilfreich sein könnten.


    Wir haben in meinen Augen tatsächlich ein ziemlich gutes Monitoring über die Serverperformance. Unser Serversystem ermöglicht uns bereits einen sehr detaillierten Eindruck darein, wie genau die Performance ausgelastet wird. Da wird dann z. B. auf jede Mobgruppe, jedes Plugin etc. einzeln aufgeschlüsselt, welchen Anteil die jeweilige Mechanik an der Performance hat. Zusätzlich haben wir noch ein eigenes Monitoring, welches eine Langzeitanalyse der Performance hinsichtlich Spieleranzahl, geladenen Chunks, geladenen Entitys, sowie Root Ressourcen (CPU-Auslastung, Ram etc.) erlaubt. Mit einigen wenigen Ausnahmen können wir deshalb die Performance Probleme oft relativ genau feststellen. Allgemein kann man sich merken, dass Änderungen an Entitys in der Regel eher Probleme mit sich bringen.


    Allgemein würde ich im Übrigen sagen, dass diese Idee weniger etwas wegnimmt, sondern eher etwas Neues hinzufügt.

    Dabei interessiert mich am Vorschlag am Meisten, wie jeder Mob betrachtet wird und was alles als Interaktion zählt.

    Ich bin mir nicht sicher, ob es hier ein Missverständnis gab. Vielleicht verstehe ich deine Frage auch falsch (verbessere mich gerne). Wenn wir von dem Tierefüttern reden, sind Interaktionen mit den Tieren erst einmal irrelevant. Einzig und allein das Füttern der Tiere ist entscheidend.


    Hier kann ich auch gleich einmal eine kleine Lösung für eine offene Frage nennen. Tiere, welche noch X Tage zu leben haben, werden durch einen Partikeleffekt markiert. Partikeleffekte sind lediglich Clientseitig, sodass diese den Server nicht zusätzlich belasten. Wenn man dann noch genauere Informationen haben möchte, kann man die Tiere mit einem Item z. B. einem ganz normalen Stick anklicken, um zu sehen, wie lange die Tiere noch leben. So hat man erst einmal eine einfache Lösung durch die Partikel, welche bei einem Spieler im Zweifel die Frage aufrufen, wieso diese Partikel erscheinen. Andererseits hat man aber auch eine etwas komplexere Möglichkeit, um genaue Informationen zu erhalten.


    Ich hoffe, dass ich euch nicht zu viel belabert habe, in diesem Post. Aber am Ende des Tages liegt es mir sehr am Herzen, dass wir weiterhin mit der Community gemeinsam zusammenarbeiten. Und ich glaube fest daran, dass wir das auch gemeinsam tun werden. :)

    Im Rahmen eines Forenupdates, haben wir einige neue Möglichkeiten für die Administration der Webseite erhalten.


    Für euch ergeben sich dadurch derzeit lediglich zwei Änderungen:

    1. Externe Inhalte werden nun mit einer Sicherheitsmeldung angezeigt. Das bedeutet beispielsweise, dass ihr Videos erst ansehen könnt, wenn Ihr bestätigt, dass ihr den externen Inhalt öffnen möchtet.
    2. Bei den Blog-Kommentaren können nun auch direkt Smileys ausgewählt werden.

    Ich finde die Idee eigentlich sogar gut, ich sehe nur das Problem das man dann für das erhalten der Tiere sie füttern muss, heißt ich würde sie vermehren. Die Extraschafe will ich dann evtl. zwar garnicht, aber ich muss es halt machen um die Tiere zu behalten. Dadurch hätte ich dann mehr Tiere die den Server weiter belasten ohne das ich das freiwillig will.

    Klar kann man sie umbringen, aber dann wäre ich mir nicht sicher ob da immernoch 19 Schafe drin sind oder nicht und ich würde eher vermehren bis die ersten Despawnen und das dann halt alle 2 Monaten.


    Endergebnis: Jedes Gehänge hätte plötzlich 30 Tiere drin.

    Einfache Lösung: Das Futter ist nicht das reguläre Fütterungsitem zum vermehren. :) Dann müsste man sich hier gar keine Gedanken machen.

    Hey, ich finde den Vorschlag auch nicht schlecht und verstehe den Sinn dahinter. Allerdings möchte ich noch ein Minimum an 2 Tieren pro Art vorschlagen, welche nicht gelöscht werden. Sonst würde ich alle Tiere versuchen aktiv zu halten, weil ich sie ja später gebrauchen könnte. Wenn mir aber kein großer Verlust entsteht, lasse ich die Tiere inaktiv und somit löschen, damit die Performance steigt und kann sie mit den 2 Tieren jederzeit ohne größeren Aufwand wieder vermehren. Dann könnte man auch die angesprochenen 2 Monate verkürzen, um flexibler auf Spitzen zu reagieren. Es wirkt dem Gefühl des "Wegnehmens" entgegen, dass eventuell einige Spieler entwickeln könnten und ist benutzerfreundlicher.


    Stellt sich noch die Frage, auf welche Fläche 2 Tiere bestehen bleiben sollte. Das könnte man wieder Chunkweise umsetzen, aber eventuell auch pro Baurechtzone (z.B. Stadt, Gs). Hier kenne ich die technischen Möglichkeiten aber nicht.

    Da wir vor allem von Nutztieren sprechen, würde ich soweit gehen zu sagen, dass wir diese 2-Tier-Regelung nicht benötigen. Wenn du zum Zweck der Tieraufrechterhaltung diese regelmäßig fütterst, wäre mir das rein wirtschaftlich gesehen sogar recht. Das würde schließlich bedeuten, dass du regelmäßig das Futter entweder selbst produzieren oder einkaufen musst. Damit nutzt du deine ja Tiere aktiv und sorgst für Bewegung in der Wirtschaft (quasi Win-Win).


    Wenn dann doch einmal alle Nutztiere sterben sollten, würde dies den Nutzern der Spawnereggs wieder erhöhen und damit auch wieder die Wirtschaft anregen. Solange die Kosten hier legitim bleiben, ist es denke ich kaum schmerzhaft, wenn man sich die zwei Tiere eines Tages neu kaufen müsste.


    Ich sehe im Worst-Case eher wieder unsere Regelexperten, die sich dann 100 Farmen a 2 Tiere einrichten. Sowas habe ich alles schon gesehen. ^^