Wie retten wir die Wirtschaft? Wie könnte man Items aus dem Spiel nehmen?

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Terraconia-Webseite!
  • Um das Problem des unübersichtlichen Marktes zu anzugehen kann man durch eine zentrale Stelle(in diesem Fall ein NPC) nach einem Item suchen und der NPC gibt alle Shops aus, welche dieses Item zum verkauf haben(Shops welche leer sind werden nicht aufgelistet). Der NPC funktioniert ähnlich wie die NPCs im Aktionshaus in Hypixel Skyblock.


    -Der NPC kann nach Items suchen

    -Beim NPC kann man zwischen ankaufen und verkaufen filtern

    -der billigste Preis ist der erste in dem GUI usw.

    Schöne Idee, so ähnlich hatte ich die auch schon. Ich verleg immer meine Werkzeuge (Item suche) und ich hätte mir eine Liste zum Shopplugin gewünscht, ähnlich wie dein Vorschlag. Beide Vorschläge mussten leider abgelehnt werden, da es schlicht keine Datenbank zu den (Shop-)kisten gibt. Alle Infos werden in den Block des Shopschilds gespeichert. Somit ist eine Liste oder Suche ausgeschlossen, leider…


    Ansonsten finde ich, dass es nie genug Vorschläge geben kann. Selbst bei einem „finalen“ Antrag würde ich die Möglichkeit offen lassen, hier trotzdem noch neue Ideen hinzufügen zu können. Es ist ja immer ein Entwicklungs- und Gedankenprozess. Wenn es so einfach wäre, hätten wir das Problem nicht. Die Liste von Leroux finde ich eine sehr gute Idee, damit wir uns nicht wiederholen. Kopier ich mal in den 1. Beitrag :thumbup:


    Edit: Hab die Liste noch erweitert und um eine Machbarkeitseinschätzung ergänzt. :)

  • Soeben wurde eine Änderung bei den Mending-Handelsangeboten für Dorfbewohner eingefügt, wodurch diese dort nun Diamanten kosten. Ich denke, das ist eine ganz gute Lösung, damit der Preis für Mending und für Diamanten steigt. Damit kostet Diamantausrüstung mit Mending nun deutlich mehr, wodurch die Alternative ohne Mending zu arbeiten durchaus attraktiver sein kann.


    Mehr dazu findet sich in den kleinen Änderungen.

  • Hallo an Alle.



    Ich muss Joo200 Recht geben.


    Die Änderung mit dem Reparatur-Buch finde ich gut. Dies ist das kleinere Übel, als wenn es ganz abgeschafft werden würde.


    Wäre das Reparatur-Buch ganz abgeschafft worden, so hätte dies neue Spieler abgeschreckt.


    Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass es durch das neue Konzept der Farmwelten, ein Überangebot an farmbaren Items gibt.


    Kleine Änderungen haben große Auswirkungen, die sich aber erst mit der Zeit zeigen.


    Das Selbe könnte man mit Quarzblöcken machen, da es da auch ein Überangebot gibt.


    Ich hoffe, dass Joo200 weiterhin mit demselben Augenmaß vorgeht.


    Noch etwas zu dem Thema von Seite 1:

    Zitat

    Preisvorgabe

    Preisvorgabe durch die Serverleitung

    - Das Ende der freien Marktwirtschaft

    Preisvorgabe nicht. Aber durch Aufkauf von Items durch den Server, könnten Items vom Markt verschwinden. Dies macht natürlich nur für bestimmte Items Sinn.

    Kann man natürlich auch mit einem NPC lösen.


    mfg

  • Ein Schritt in die richtige Richtung :thumbup:


    Auch wenns wehtut

    tut sehr sehr sehr sehr sehr dick weh


    Aber ist echt nh gute Lösung trotzdem

    Hauptinsel: Ohki-Insel

    Große Grundstücke für wenig Geld!

    /stadt tp Ohki-Insel


    Stolzer Statthalter in Cairotown, mit einer super Mall und coolen Grundstücken mit netten Nachbarn!

    Schaut auch mal in der Großstadt Reken vorbei :P Nette Leute und eine coole Umgebung mit coolen Stadterweiterungen bieten das Perfekte Spielerlebnis auf Terraconia


  • Hallo,

    Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass es durch das neue Konzept der Farmwelten, ein Überangebot an farmbaren Items gibt.

    der Meinung bin ich nicht wirklich. Der Aufwand diese Items zu farmen ist vorhanden und führt nicht dazu, dass ein Item plötzlich günstiger wird. Wenn du dir zum Beispiel die Schuppenfragmente anschaust, welche ein Drop von Kohle in der 4. Farmwelt ist, dann wirst du feststellen, dass diese einen vergleichbaren hohen Wert haben. Dieser hohe Wert kommt nicht dadurch zustande, dass es keine Kohle mehr in der 4. Farmwelt gibt, sondern weil es eine sehr hohe Nachfrage für diese Items gibt.


    Bei Diamanten ist der Aufwand auch vorhanden, allerdings besteht für diese keine Nachfrage, was somit auch den niedrigen Preis erklärt.


    Das Selbe könnte man mit Quarzblöcken machen, da es da auch ein Überangebot gibt.

    Ich bin mir nicht sicher, ob wir ein solches Problem auch bei einem Baumaterial haben. Quarz wird meistens zum Bauen eingesetzt, daher stört mich hier ein etwas geringerer Preis nicht.


    Auch wenns wehtut

    Egal was man tut, einem wird es immer weh tun ;)


    Grüße

  • Sollten alle Explosionen, bis auf die, die ausschließlich von Mobs gemacht werden, als PvP Tod zählen(natürlich nur in PvP aktiven Zonen) 28

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Grüßt euch ^^(klammer weil ich den smiley nicht so mag)


    Ich habe mich mal wieder auf den Server begeben(im Forum war ich eigentlich immer da) und habe mir ein kleines Projekt vorgenommen.


    Ich wollte die 4. FW gefährlicher machen und Items aus dem Spiel nehmen. Dazu habe TNT Spielerfallen aufgebaut und musste leider Feststellen(nach einem Test in der 1. FW lol) ,dass diese nicht als PvP Tod zählen, was diese Fallen also fast Sinnlos machen, da diese auch einiges an Material verbrauchen und man mit
    "/back inventar" sich ALLE Items zurückholen kann.


    Damit die 4. FW Gefährlicher wird, und damit Diamanten etc. seltener und wertvoller werden, muss /back verschlechtert werden oder zumindest sollte alle Explosionen, außer die von Creeper und Ghasts, als PvP Tod zählen.

    Natürlich gäbe es auch andere Ideen die mir einfallen, aber das ist 1. mehr Programmieraufwand, 2. nicht mehr so Vanilla wie die FW gerade ist(mit Ausnahme von APs und die Wütende Kohle) und 3. führt damit immer noch kein Weg an der Verschlechterung von /back vorbei.


    Noch eine Bemerkung zu dem Thread Titel im Bezug auf Items aus dem Spiel nehmen: Solange man sehr viel mehr Geld durch den Server direkt generieren kann, als durch Spieler, wird die Wirtschaft nicht sehr aktiver werden, egal wie viele Bemühungen man macht. Und neue Spieler können dieses Problem langfristig auch nicht kompensieren.


    Mehr möchte ich gerade aber dazu nicht schreiben.


    Warum ich das hier schreibe?
    Einfach um wieder auf dieses Thema aufmerksam zu machen und evtl. andere Vorschläge/Ideen/Ansichten lesen zu können.


    LG Graf

  • Dass man sich seine Items zurückholen kann ist doch generell viel zu OP. /back sollte einfach komplett abgeschafft werden oder durch einen Befehl ersetzt werden, der einen einmalig (einmal die Stunde?) an den Spawn der jeweiligen Farmwelt zurückbringt. Die höheren Schwierigkeitsstufen haben kaum einen Sinn, wenn es kein wirkliches Risiko (= den Verlust der Items) gibt.

  • Wow. Ich lauf dann also in die 4.FW, finde Erze, wütende Kohle und vieles mehr über was ich mich freu. Geh dann (an ner absichtlichen Spielerfalle) drauf, verliere mein Inv sowie den OP Bogen, Schwert, Spitzhacke, Rüstung und manche sogar ihre Shulker, weil es kein /back gibt? Ich verliere also mehrere tausende Eskonen mit einem Farmweltbesuch. Ganz ehrlich, dann geh ich da nicht mehr hin. Wieviel soll ich für die Dias denn dann verlangen, die ich nicht heim gebracht hab. Zahlt keiner, lohnt absolut nicht und ist einfach nur nervig.


    Und TNT Spielerfallen absichtlich verstecken - ja Danke. Ich bin eigentlich froh, dass wenigstens Terra mal kein Kriegsspiel ist. Und andere Menschen/Spieler absichtlich zu töten, finde ich persönlich absolut das letzte. Und dann auch noch stolz sein aufs Töten und dabei schreien „für die Wirtschaft“ … also… - Edit Joo: entfernt


    Dann kann man die Farmwelt ja gleich komplett deaktivieren.

    Die 4.FW ist für Normal-Ottos schon gefährlich genug, meiner Meinung nach. Und da jedesmal hinlatschen, weil man keine Elytra hat, sollte belohnt werden. Erze seltener machen wäre noch sinnvoller als mit dem Tod zu spielen. Aber selbst das halte ich für nicht sinnvoll.


    Derzeit hat sich der Erzmarkt erholt und Dias sind sogar in einer Billigauktion wieder bei 5Esk das Stück. Reparatur gegen Dias greift bereits. Lapis müsste man mal noch loswerden. Eisen und Gold ist bei mir seit einiger Zeit immer direkt ausverkauft.


    Also Fazit (Schnappatmung zurückstell): Man spielt nicht mit dem Tod. Hat mir meine Mama schon vor über 30 Jahren beigebracht und halte ich für sehr sinnvoll. Egal ob virtuell oder in RL. Das hat was mit Ethik zu tun. Da würde ich mir vorher ein OP-Haus aus Dias und Lapis bauen, um die Items vom Markt zu nehmen! Das schadet niemand.


    Edit: Wie wärs mit einer weiteren Farmwelt, für alle die sich gern gegenseitig umbringen wollen? Dann weiß auch jeder woran er is.

  • Also, ich bin auch gegen die Abschaffung von /back.

    Wieviel soll ich für die Dias denn dann verlangen, die ich nicht heim gebracht hab. Zahlt keiner, lohnt absolut nicht und ist einfach nur nervig.

    Aber dann wird natürlich mehr gezahlt, weil niemand in die FW will.

  • Der Sinn von vier Farmwelten ist doch "erhöhtes Risiko => mehr Ressourcen" und nicht "längeres Laufen => mehr Ressourcen". Das einzige Risiko scheint ja PVP zu sein und dafür würden auch zwei Farmwelten ausreichen. Ich weiß nicht, wie ihr farmt, aber normalerweise hat man bei Stripmining sowieso schon kein wirkliches Risiko. Wenn man dann doch mal stirbt, kann man sich auch noch seine Items sofort zurückholen, lol. Sowieso hat man die Möglichkeit, an die Stelle des Todes zurückzulaufen, oder nicht? Und gegen Lava bietet das Spiel Tränke.


    Natürlich würden Diamanten und die anderen Items an Wert gewinnen, wenn mehr Leute beim Versuch diese zu farmen sterben.

  • Das Problem an der Sache ist die, dass Terraconia nahezu jeden Spielertyp als Zielgruppe hat. Somit also Spieler welche, die Herausforderung suchen (sprich Survival und PvP), allerdings auch Spieler, welche zeitlich begrenzt ein wenig entspannt am Abend bauen und farmen möchten. /back zu entfernen würde den Spielspaß letzterer Spielergruppe definitiv mindern, bzw. für Frustration sorgen, was man absolut verhindern sollte, weil dies auch neue Spieler abschrecken könnte. In meinen Augen sollte an dieser Stelle das Balancing anders angepasst werden, wer die Herausforderung sucht sollte lieber extra belohnt werden anstatt für alle anderen einen Frustfaktor einzubauen. Das Balancing von Rohstoffen kann man auch anders regulieren als Spielern direkt Steine in den Weg zu legen, zB. in dem man die Nachfrage nach Rohstoffen erhöht in dem man beispielsweise Rohstoffe als Währung behandelt die man gegen besondere Items wie Köpfe eintauschen kann.

  • Edit: Wie wärs mit einer weiteren Farmwelt, für alle die sich gern gegenseitig umbringen wollen? Dann weiß auch jeder woran er is.

    Dafür gibt es ja PvP Arenen in Städten und auf dem Fun. Ohne 1n1 Plugin aufm Hauptserver gibts da halt wenig bedarf sich zu kloppen.



    Das Balancing von Rohstoffen kann man auch anders regulieren als Spielern direkt Steine in den Weg zu legen, zB. in dem man die Nachfrage nach Rohstoffen erhöht in dem man beispielsweise Rohstoffe als Währung behandelt die man gegen besondere Items wie Köpfe eintauschen kann.

    Darauf wird es, wenn man sich zum Beispiel Ostern und die Händler für Köpfe anschaut, denke ich weiter hinaus laufen.

    Und man hat ja an Ostern auch gesehen, mich mal als Beispiel genommen: Ohne alle Ostereier (ich war bei 130 oder so) und auch mit nicht täglich am Ei -ßluftballon Block tauschen hat man es hinbekommen jeden Kopf minimum 1x wenn nicht sogar öfter zu erhalten. Die Preise für die Items die zusätzlich zur Kopfmasse gebraucht wurden gingen leicht hoch und das war vermutlich das Ziel.

    Ich denk wir können hier erstmal wieder auf Snooze drücken und abwarten was in Zukunft so kommt von wegen Itemanforderung zur Verknappung von Ressourcen damit diese mehr Wert werden.

    Im Out, Peace

    Oh Löwen Frankfurt Ole

    Oh Löwen Frankfurt Ole

    Dir gehört mein Herz die ganze Nacht

    Eissportclub Frankfurt nur du allein

    :keks6:

  • Erstmal Grüßt euch


    Vorab möchte ich mich bedanken, dass dieses Thema doch noch Aufmerksamkeit bekommt ,dass man mich hier, im Hinblick auf meine Ansichten über Schwierigkeit, auch mal widerspricht und "bremst" und dass ich einen kleinen Einblick bekommen habe.


    Meine Intention war nicht, die FW in ein Mienenfeld zu verwandeln.


    1.

    Ich fand die FW einfach zu einfach, da Mobs, mit Ausnahme von "NinjaCreeper"(Creeper, die entweder von oben auf einen fallen und direkt Explodieren oder die von einem anderen Creeper in den/hinter den Spieler gesprengt werden), für mich kein wirkliches Problem darstellten. Die Umfrage Zeigt, dass ich zwar mit der Meinung nicht alleine bin, aber der es viele gibt, die dem nicht zustimmen.

    Auch die Tatsache, dass es unterirdische Tunnelsysteme gibt, die u.a. auch zu APs führen und damit den Weg in der FW einfach ungefährlich macht, hat mich dazu bewegt, die frage nach den Spielerfallen zu stellen.


    2.

    Das eigentliche Problem ist /back.

    Damit die 4. FW Gefährlicher wird, und damit Diamanten etc. seltener und wertvoller werden, muss /back verschlechtert werden oder zumindest sollte alle Explosionen, außer die von Creeper und Ghasts, als PvP Tod zählen.

    Damit überhaupt eine Gefahr in der FW droht(PvP ist praktisch nicht praktizierbar in der normalen FW) muss es eine Möglichkeit geben, Items zu verlieren, und da dass gerade nur durch PvP geht (und sich viele dabei einfach ausloggen), kam diese Idee.


    Die, in meiner Wahrnehmung, "beste" Lösung sind nicht Spielerfallen sondern die Verschlechterung von /back(nicht die Abschaffung).

    Darunter verstehe ich, dass in der Anfangszeit (Schutzzeit) /back so funktioniert, wie es gerade funktioniert und danach verschlechtert wird.


    Das Ethik Thema passt nicht so ganz in dieses Spiel, wobei die bekanntesten Spiele sich genau darum drehen.


    Grüße Graf

  • Dass man sich seine Items zurückholen kann ist doch generell viel zu OP. /back sollte einfach komplett abgeschafft werden oder durch einen Befehl ersetzt werden, der einen einmalig (einmal die Stunde?) an den Spawn der jeweiligen Farmwelt zurückbringt.

    Hallo Zusammen


    Das was Exlll schreibt ist genau meine Meinung. Eine solche Änderung wäre aus folgenden Gründen gut:

    • Es hat auf alle Spieler, jung und alt, erfahren unerfahren, reich und arm denselben Effekt
    • Items werden wertvoller, weil sie eher verloren gehen können und unter grösseren Gefahren gefarmt werden müssen

    Wem die Farmwelt zu mühsam oder zu gefährlich ist, kann bei der aktuellen Wirtschaftslage alles Baumaterial kaufen. An die erhöhte Schwierigkeit kann man sich anpassen. Ich sterbe relativ viel. Oft aufgrund eigener Fehler und manchmal, wenn ich mich bei einem PVP-Angriff nicht schnell genug ausloggen kann. Gefühlt mein erstes Jahr lang auf Terraconia wusste ich nichts von den Spendenpunkten. Dementsprechend bin ich nicht mit meiner Top-Ausrüstung in die FW gereist, sondern mit einer die ich im schlimmsten Fall verschmerzen konnte. Meine wertvollen Items habe ich nur aus der mitgebrachten Enderchest genommen, wenn ich sie direkt gebraucht habe (das war vor allem die Glück III Spitzhacke mit Reparatur, später ein Beacon).

  • /back wird garantiert nicht abgeschafft. Wenn das gemacht wird sind alle die das wollten doch bescheuert. :cursing:. Viele arbeiten hart um alles zu bekommen. Die Spieler die so oft sterben können doch nichts dafür das viele Spieler zuviel Geld haben. Gebt einfach etwas ab und haltet wegen den Befehl /back einfach den Mund. Wenn ihr wirklich diesen Befehl abschafft könnt ihr gleich eine Station in der Farmwelt setzten, die den Spieler hilft indem man dort für seine Sachen was man abbaut mehr geld bekommt. Als in den Malls. Bevor ihr auf so blöde Ideen kommt denkt mal an die neuen schwachen Spielern. Lasst euch etwas besseres einfallen um die Wirtschaft auf dem Server zu retten, was eigentlich schon zu spät ist

  • Ich glaube das vollständige Abschaffen von /back bringt eher nicht so viel, da es wie Dadamase schon sagt genug Möglichkeiten gibt seine Items zu schützen.


    Dann würden hauptsächlich neue Spieler sterben, da sie noch keine so gute Rüstung haben, was eher demotivierend ist.




    Ich halte es für sinnvoller den Itembedarf zu erhöhen statt das Farmen zu erschweren.


    Vorschläge in dieser Richtung gibt es hier ja genug, wie Itemquests oder NPCs die etwas kaufen.


    Am besten finde ich die Idee von dem „umgekehrten Wanderden Händler“ der zufällig in der FW zu finden ist und die meisten Ressourcen für zufällige Preise ankauft.


    Denn wenn man einen festen NPC mit immer gleichen Preisen aufstellt passiert was Mulmiger schon beschrieben hat und alle bieten es für diesen Preis an.

  • Grüßt euch

    /back wird garantiert nicht abgeschafft

    Richtig, aber das obliegt dem Team was gemacht wird und dazu muss auch erst mal ein Vorschlag geschrieben werden(das hier ist nur eine Diskussion). Exlll hat das in die Diskussion gebracht, wobei ich das immer noch besser finde als gar nichts daran zu ändern. Items müssen aus dem Spiel, wenn neue generiert werden.

    Was bringt es, Mending teurer zu machen, wenn sowieso niemand seine Sachen verliert und die Nachfrage somit sehr klein bleibt.


    Ich halte es für sinnvoller den Itembedarf zu erhöhen statt das Farmen zu erschweren.

    Halte ich auch für besser, aber das jetzt mit Köpfen(kommt jetzt nicht von dir) zu machen ist nicht allzu verlockend. Bisher haben Köpfe für mich nur einen Sammleraspekt. Damit diese also eine Verwendung haben, braucht es also mehr(z.B. das man Rüstungsständer verändern kann etc.)

    Man könnte auch custome items in das Spiel bringe, was aber nicht auf Terra passen würde.


    Sammelquests sind auch nur ein kleiner kurzzeitiger eingriff, die keine dauerhafte Lösung bringt.


    Viele arbeiten hart um alles zu bekommen.

    Gebt einfach etwas ab und haltet wegen den Befehl /back einfach den Mund

    Warum sollte man das hart erarbeitete einfach so abgeben ohne eine Gegenleistung?


    Lasst euch etwas besseres einfallen um die Wirtschaft auf dem Server zu retten, was eigentlich schon zu spät ist

    Schlag doch auch mal selber etwas vor, damit diese Diskussion nicht nur in eine Richtung geht.

    Zu spät ist es erst, wenn keiner mehr Terra spielt. Wenn es doch zu spät ist, dann ist Terra nur noch ein SMP mit dem unterschied, dass nicht alles Griefbar ist und man "Jobs" macht um den Bereich, der nicht von anderen zerstört werden kann, zu vergrößern.(Überspitzung)


    Danke an Dadamase für den schönen Beitrag (Es heißt zwar Wassereimer anstatt Wasserkessel xD) und ,dass Ausloggen nicht als Tipp drin war, wenn man jemand anderes sieht xD.(leider aber in dem "Vorspann" obwohl man eigentlich nicht sehr schnell mit guter Rüstung stirbt)


    Grüßte Graf

  • Ohne /back würde der Frustlevel von sehr viel Spielern so anwachsne, dass sie vielleicht hier nichtb menr spielen wollen, oder andere Wege suchen um an Items zu kommen aber dennoch weiter frustriert sind.


    Das Team entscheidet, aber man könnte eine Umfrage machen, wer /back haben will und wer nicht, dann würde es sich schnell zeigen, ob es sinnvoll ist, dieses Thema zu diskutieren.



    "For me there is only the traveling on paths that have heart, on any path that may have heart. There I travel, and the only worthwhile challenge is to traverse its full length. And there I travel looking, breathlessly. ~Don Juan"