Die Zukunft Terraconias - weg vom reinen Citybuild?

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Terraconia-Webseite!
  • Soll Terracnia ein reiner Citybuildserver bleiben? 97

    1. Vereinzelte Änderungen in Richtung RPG fände ich gut. (58) 60%
    2. Ja, alles so lassen wie es ist. (16) 16%
    3. Ich liebe RPG immer her damit! (12) 12%
    4. Ich kann mir RPG auf Terracnia einfach nicht vorstellen (11) 11%

    Das Konzept Terraconias zeichnet sich momentan durch Citybuild, -Survival,- und Freebuildaspekte aus, wobei ein großes Augenmerk auf Citybuild gelegt wird. Jedoch sprechen viele der Vorschläge in letzter Zeit für einen neuen Aspekt und gehen über das reine Citybuild hinaus: RPG (Roleplay/ Rollenspiel).


    Einige Vorschläge in diese Richtung wären z.B die geplanten Dungeons oder die Idee eines Community-Projekts mit Questreihen, die sich über mehrere Städte ziehen. Beide Vorschläge fallen unter die Roleplay- Kategorie.


    Zusätzlich kommen auch die Questreihen bei Großevents immer sehr gut bei der Community an.


    Außerdem steigt die Konkurrenz von Servern mit ähnlichen Konzepten immer mehr an.


    Aus diesen Gründen wäre es vielleicht eine Überlegung wert den RPG- Aspekt in das Serverkonzept aufzunehmen. Mit einer Kombination von klassischen Citybuild mit spannenden RPG-Aspekten würden wir vielleicht auch wieder mehr aus der Masse heraus stechen.


    Mir ist klar, dass das keine Änderungen von heute auf morgen wäre, sondern ein Langzeitprojekt das sich vermutlich über Jahre ziehen würde.


    Doch was meint ihr dazu? Welche Argumente sprechen dafür, und welche gibt es dagegen? Was spricht dafür Änderungen in Richtung Roleplay durch zu setzen oder warum sollte man das nicht machen?

    »Die Leute bei dir«, sagte der kleine Prinz, »züchten fünftausend Rosen in einem Garten … und dennoch finden sie nicht, was sie suchen.« »Und doch könnten sie es in einer einzigen Rose oder in einem einzigen Schluck Wasser entdecken …«


  • Interessant würde ich es finden wenn es eine Möglichkeit geben würde seine eigene Stadt in ein kleines RPG zu verwandeln. Das dann mit anderen Städten verbinden zu können und so zum Community-Projekt werden zu lassen ist eine gute Idee. Es sollte dabei aber die Möglichkeit bleiben das eine Stadt auch ganz für sich ihr eigenes RPG machen kann, so entstehen mehr kleinere und individuellere Storys und man muss nicht unbedingt seine Vorstellungen an den anderer anpassen.


    Ansonsten finde ich das Konzept von Terraconia ganz gut und die großen Bemühungen gerade zu Weihnachten alle Spieler zu überraschen mit guten Ideen und großen neuen kreativen Welten. Das alles macht natürlich auch extrem viel Arbeit, deshalb wird es wahrscheinlich auch nicht wirklich möglich sein eine Quest/RPG Welt zu erschaffen die den Spielern ein komplettes Jahr Beschäftigung und Abwechslung verspricht. Da müsste es schon einige Helfer mehr geben würde ich mal so behaupten um sowas auf die Beine zu stellen.

  • Also @Yottacto es gibt ein paar Spieler, unter anderem ich, die an RPG/Quest Städten arbeiten. Da können sich auch gerne noch weiter Spieler dran beteiligen. Wer weitere Infos möchte kann sich gerne mal bei mir melden.


    Ansonst Arbeite ich auch schon an einem Dungeons und Dauer-Quest Konzept, was man dem Team dann Vorlegen kann. Wobei ich sagen muss, dass das Dauer-Quest Konzept sehr schwer ist, da sie meistens wie man an Weihnachten gesehen hat(War ja jetzt nicht sehr klein die Quest reihe), auch an einem Tag durch ist.


    ALso um mal auf den Punkt zu kommen, das Konzept von Terraconia ist soweit super, aber ein kleines bisschen mehr in Quest und RPG wäre nett. Und da könnte man einfach den Städten mehr Möglichkeiten in die Richtung geben, in dem man die Anzahl und Möglichkeiten der NPC´s erhöt.

  • Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass viele Spieler Rätsel mögen, die sich durch eine ganze Stadt ziehen. Daraus kann man schlussfolgern, dass ein bissle Abwechslung vielen Spielern gut tun kann und auch ehemalige Spieler wieder motivieren könnte, länger zu spielen oder wieder anzufangen.


    Mit RPG Elementen hätten Spieler auch mehr Langzeitziele als "nur" Städte bauen. Die Rätsel, die ich oben schon genannt habe, kann man theoretisch auch per NPCs, Schilder, Hinweise, etc bauen, aber was mit einer Veränderung des Konzepts, sodass es etwas mehr auf RPGs ausgelegt ist, erreicht werden könnte, kann ich mir nur bruchstückhaft vorstellen.

  • aber was mit einer Veränderung des Konzepts, sodass es etwas mehr auf RPGs ausgelegt ist, erreicht werden könnte, kann ich mir nur bruchstückhaft vorstellen.


    Du musst Bedenken, dass RPG vielseitig ist. Jede Quest ist RPG ,jeder Dungeon ist RPG. Gewisse Aspekte (Wie z.B. die Eastereggs auf origo) gibt es ja auch jetzt schon. Ich denke weitere Entwicklungen in diese Richtung (längere Questreihen serverseitig , es Spielern zu erleichtern fantasievolle Questreihen für ihre Städte zu erstellen,...) würden das Konzept gut ergänzen. Die Idee, dass ich jetzt jeden Tag z.B. einen Hufschmied spielen muss wiederum würde auch meiner Meinung nach zu stark vom Grundgedanken abweichen.


    (Am Handy geschrieben, ich überarbeite es nacher nich so, dass es gut aussieht ^^

    »Die Leute bei dir«, sagte der kleine Prinz, »züchten fünftausend Rosen in einem Garten … und dennoch finden sie nicht, was sie suchen.« »Und doch könnten sie es in einer einzigen Rose oder in einem einzigen Schluck Wasser entdecken …«


  • Ich denke, dass hier einmal der Begriff RPG, also Role-Play-Gaming, definiert werden sollte. Denn Quests und Dungeons sind zunächst erstmal nur Abenteuer/Adventure Elemente, die aber unter anderem auch im RPG zu finden sind.


    Beim Fantasy-RPG zB. hat man häufig die Wahl zwischen verschiedenen Klassen (wie Magier, Priester, Krieger, Schurke, etc.) und Völkern (Menschen, Zwerge, Orks, etc). Die Handlungen haben teilweise Einfluss auf den Verlauf von Quests, das Ansehen bei anderen Charakteren, oder die eigene Entwicklung. Häufig schließen Entscheidungen dabei auch andere Wege in diesem Spielverlauf aus.


    Einfach nur Dungeons und Quests machen also den Server noch nicht zu einem RPG, sondern erstmal zu einem Adventure. Ein RPG aufzubauen ist wesentlich komplizierter und aufwändiger.


    Ich denke, dass die Idee hier aus dem Thread Langzeitmotivation stammt, dort wurde es ja auch schon angesprochen. Mein Gedanke dazu ist deshalb auch übergreifend auf beide Threads zu beziehen. Durch Dungeons und Quests gibt es neuen Inhalt, was zwar zunächst dazu führen mag, dass aktuell aktive Spieler länger bleiben und inaktive Spieler evtl zurückkehren, dennoch ist auch dieser Inhalt irgendwann durch gespielt. Nach einigen Stunden sind alle Quests erledigt und alle Dungeons erkundet. Und dann sind wir wieder an dem selben Punkte angelangt, wie vorher.


    Das besondere an Minecraft und dem Citybuild ist, dass es vielfältiger ist als jedes Adventure oder RPG. Man kann immer wieder neue Gebäude/Bauten oder Welten erschaffen. Durch Updates und neue Blöcke erweitern sich die Möglichkeiten, alles miteinander zu kombinieren und selten ist etwas genau gleich. Wenn aktuell aber die Lust fehlt oder die Ideen ausgegangen sind, dann ist eine Pause vom Spiel und vom Server vollkommen in Ordnung. In ein paar Monaten sieht es vielleicht schon wieder anders aus.


    Bei Abenteuer-Spielen (allgemein) ist es allerdings anders. Wenn ich die einmal durch habe, dann sind sie beim nächsten Spielen die selben. Ich kenn die Geschichte und weiß genau, wo ich hin muss oder was ich machen muss. Falls die Quests hier überhaupt wiederholbar sein werden, so ist das hier nichts anderes. Somit ist man automatisch gefordert, immer wieder neuen Inhalt zu liefern, sobald einmal damit angefangen wird.


    Dies ist erstmal nur meine Meinung zu dem Thema und bezieht sich auf die Serverseitigen Aspekte. Ich würde es allerdings begrüßen, wenn sich Spieler zusammen tun und Dungeons zum Erkunden bauen oder Quests entwickeln, die dann zB per NPCs in Städten umgesetzt werden.

  • Durch Dungeons und Quests gibt es neuen Inhalt, was zwar zunächst dazu führen mag, dass aktuell aktive Spieler länger bleiben und inaktive Spieler evtl zurückkehren, dennoch ist auch dieser Inhalt irgendwann durch gespielt. Nach einigen Stunden sind alle Quests erledigt und alle Dungeons erkundet. Und dann sind wir wieder an dem selben Punkte angelangt, wie vorher.

    Das bringt auch meine Ansichten auf den Punkt. Ich bin viel in Minecraft-Foren unterwegs und habe immer wieder sehr ambitionierte RPG-Server gesehen, von denen fast keiner online gegangen ist oder sich länger als wenige Monate gehalten hat. Der Aufwand bei solchen Projekten ist nicht zu unterschätzen, denn wenn der Server von so etwas leben soll, müssen nicht nur unglaublich viele Inhalte vorproduziert werden, sondern die Spieler wollen stetig neue Inhalte. Außerdem muss man für ein echtes Roleplay viele Elemente von Minecraft verändern, damit z. B. ein Konzept mit unterschiedliche Klassen Sinn ergibt (Stichwort Spezialisierung).


    Ich bin nicht abgeneigt, sowas mal zu versuchen, aber ich sehe Terraconia dafür nicht als geeigneten Kandidaten, denn zu uns kommen Spieler in erster Linie, weil sie Spaß an Minecraft (= am Bauen) haben. Im Endeffekt sehe ich für echte RPG-Konzepte auch nicht wirklich einen Markt, denn wer wirklich Spaß an solchen Konzepten hat, ist bei zahlreichen anderen Computerspielen mit erheblich besserem Content, besserem Kampfsystem, besserer Grafik usw. wesentlich besser aufgehoben, als auf einem halbherzig umgesetzten Minecraft-RPG-Server.


    Das soll uns aber nicht davon abhalten, über Features nachzudenken, welche Terraconia bereichern können. Ich würde nur aufpassen, dass man im Hinterkopf behält, was Minecraft eigentlich ist und den Fokus eher darauf setzt, dass Spieler hier das machen können, was man in Minecraft macht. In die Richtung haben wir unser Potenzial mit Sicherheit noch nicht aufgeschöpft.


    Insgesamt ist es aber schwer, dieses Thema so allgemein zu diskutieren. Mein Vorschlag ist, dass jeder, der eine sinnvolle Ergänzung hat (egal ob diese nun als RPG klassifiziert wird oder nicht) diese einfach einmal ausarbeitet und vorstellt. Dann kann sich die Community überlegen, ob sie so etwas haben möchte oder nicht. Bis dahin ist die Diskussion etwas abstrakt, weil jeder unter RPG was anderes versteht.

  • Ich finde die Idee von ein bisschen RPG gut.
    Was viele oft fordern und das Konzept nicht zu sehr verändert sind zum Beispiel, Bürgermeister, Hochzeiten, Firmen, generell Berufe wie Priester, Techniker, etc.
    Das haben manche Konkurzen sogar teils. Es würde neue Motivation bringen, mehr Spieler ansprechen und das Konzept selbst behalten.

    Rechtschreibfehler gefunden? Behalte sie, ich mag sie nicht!

    Mit freundlichen Grüßen Bene Edgar :)

  • Also ich habe RPG erlebt in meiner Anfangszeit. In meinem Kopf. Ich war total gespannt was alles so passiert und habe das roleplay auch einige zeit mit meinen Terrafreunden in Obstheim (Stadt) gelebt ^^ Und zwar in der Rolle des Andreas aus dem RL, der gerne Leuten hilft und manchmal Häuser baut.


    Was ich damit sagen will ist, dass man kein künstliches Roleplay/RPG benötigt, das sich schätzungsweise nur 3 Monate zieht, um dann in immergleichen Loot- und FarmQuests zu enden. Ich finde es immer spannend seine eigene Geschichte zu erzählen und diese mit anderen Mitspielern auszubauen, wie, das entscheide genau ich.





    Was läuft falsch? Ich habe kleinere Theorien
    Einerseits könnte das Hinterhergeworfene Reiz verschwinden lassen (Starterkits der Städte mit Dias zB, oder BilligGS) und das erste Abenteuer "Überleben" schonmal komplett zerstören.


    Andererseits die Entfremdung zwischen Mieter und Statthalter. Ich hasste es immer wenn selbst im Stadtchat von bloßen Zahlen gesprochen wird... ("Nur noch 3 bis zu Kleinstadt, hoffentlich haut der ned ab" [während der Spieler im channel war!]). Freundet euch mit euren Mietern an und zockt gemeinsam mit ihnen. Glaubt mir, das macht Spaß ;)


    Hm was noch? Ich glaube mir fällt sicher noch etwas ein, aber vielleicht findet ihr selbst noch weitere Gründe.


    Lg KraaZah

  • Ich bin hier nicht ganz deiner meinung,
    Ich persönlich bin wenn es um spiele und andere freiwillige Aktivitäten angeht jemand der von Quests die füt einen schwer sind, z.B. Jump&Runs eingebaut sind nach einer zeit nervig, für mich muss mich ein Quest mehrmals klein belohnen oder erfreuen z.B. durch hall of fames und anderes damit ich am ball bleibe, so ist das zumindest bei mir

  • Ich liebe das Rollenspiel, weniger Quests und Dungeons, als das, was ich 'freies' nenne, nämlich das Erstellen eines Charakters und sein konsequentes Ausspielen mit anderen. Aber das umzusetzen ist sehr mühsam - soviele andere Server versuchen sich dran, sind teilweise auch ganz gut, aber auch gescheitert - vielen mangelt es an Spielern. Wenn Terraconia damit punkten wollte, dann müsste hier sehr viel Arbeit reingesteckt werden, wobei vielleicht nur ein geringer Teil der Spieler daran interessieert wäre. Gelegenheits-RP ohne große Regel kann ich jetzt auch schon machen, wenn ich es will.


    Ich würde davon abraten, denn wenn ich Hardcore-RP will, dann gehe ich .. woanders hin. Jetzt hier mit RP anzufangen - das würde nur eine halbe, unbefriedigede Sache. Allein die Vorschriften zur Charaktererstellung (keine gotthnlichen Gestalten, Stärken und Schwächen balancieren...), die Regeln des Miteinandern Umgehens (handle nicht für dein Gegenüber etc..) wären mit soviel Arbeit verbunden, von seitens des Teams als auch der Spieler, da bleibt ja keine Zeit mehr für's Bauen. Und vor allem, man braucht eine Hintergrundgeschichte, eine Lore, braucht Weltenbau, mehr, als aktuell dann benutzt wird.


    Wie schon oben gesagt, ich kann immer zu Zahlchen oder jedem anderen hingehen und ihn mit Euch anreden und ihn fragen, wie es ihm denn geht - und etwas Smalltalk machen. Das macht auch Spaß.


    Wenn eine Stadt und ihre Spieler das `freie`RP wirklich wollen, dann können sie auch klein anfangen und vielleicht andere mitziehen, einladen zu einem Fest oder was auch immer. Dann kann man immer noch über Regeln reden oder über das 'How to Roleplay.'



    "For me there is only the traveling on paths that have heart, on any path that may have heart. There I travel, and the only worthwhile challenge is to traverse its full length. And there I travel looking, breathlessly. ~Don Juan"


  • wieso dass? Wenn wer Rpg jetzt schon haben will, darf er/sie doch vorbeischauen, oder nicht?

    verstehe nicht, warum dass jetzt Off-Topic war

    Aber egal

    Yin und Yang: Gegensätze, die sich anziehen

    Und ich wohne in der wunderschönen Stadt Eschenburg, wo noch Gse frei sind ;)

    und auch die tolle Stadt Milka mit ihrer Mall könnt ihr gern mal besuchen

  • Bei dem Vorschlag geht es um RPG-Elemente in Minecraft, nicht um irgendwelche Forenspiele. Das Pushen von solchen Forenspielen ist im Forum für Ideen und Vorschläge (speziell in einem Vorschlag für Minecraft-Elemente) nicht unbedingt zielführend.

    Und genau deswegen habe ich deinen Beitrag wegen Off-Topic gelöscht.

  • Ich verstehe nur Bahnhof.


    Kann mir bitte einer erklären, was RPG ist? Irgendwas mit Rollenspiel habe ich verstanden.


    Könnte mir dies jemand an einem Beispiel verdeutlichen?


    Sind dann die einzelnen Events in den Städten? Oder können die Stadthalter Events machen?


    mfg

  • RPG ist der Englische Begriff für Rollenspiel (Role Play Game)

    Dieser Thread wollte damals, bevor er wieder aus der Versenkung geholt wurde (Wo er gern wieder verschwinden darf :rolleyes: ) Rollenspielelemente auf dem gesamt Server einführen. Also nicht auf ein Event von einer Stadt/ ein paar Städten, etc beschränkt sondern auf den gesamten Server.


    Eigentlich war der Thread von 2019 und wurde von Alexander bzw heute von Jonas wieder heraus gekramt.

    Und eigentlich darf der Thread jetzt wieder schlafen gehn :rolleyes: :sleeping:

    Oh Löwen Frankfurt Ole

    Oh Löwen Frankfurt Ole

    Dir gehört mein Herz die ganze Nacht

    Eissportclub Frankfurt nur du allein

    :keks6:

  • Lasst den Thread schlafen, einige Veränderungen in diese richtungen sind nich schlecht, aber nicht zuviel davon, das ist kein RPG-Server. Ich finde Terra super so, auch wenn man das eine oder andere anpassen könnte. Und ich bin hier der letzte der was hineinschreibt, okay?


    Sorry wenns böse klingt


    LG Schwerti