B4nksy Beginner

  • Male
  • 99
  • from Wie bin ich hier her gekommen?
  • Member since Nov 28th 2015
Last Activity

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • User Avatar

    Neo_The_Player -

    Kleiner Bääääääänksy :P

  • User Avatar
  • User Avatar

    B4nksy -

    Hallo und Willkommen auf meiner Pinnwand ... da du hier scheinbar Sinnlos auf meiner Pinnwand rumgeisterst geb ich dir mal etwas zu lesen :) viel Spaß mit dem Text über Sinnlosigkeit

    • User Avatar

      B4nksy -

      Sinn“ leitet sich aus dem englischen Wort "sin" ab und bedeutet soviel wie „Sünde“. Das „...-los“ ist eine deutsche Wortendung und bedeutet „ohne “ oder „...-frei“, ist jedoch als Substantiv gebraucht ein Papierschein, den man kostenpflichtig ankreuzen darf, um die Losverkäufer reich zu machen. Somit bedeutet sinnlos wörtlich übersetzt „sündenfrei“, weswegen viele Menschen Religionen auch als sinnlos bezeichnen. Jeder, der der Sinnlosigkeit einmal verfallen ist, kommt nie wieder davon los! Jeder Versuch ist sinnlos.

    • User Avatar

      B4nksy -

      Sinnlosigkeit an sich ist sinnlos. Das klingt zunächst sinnlos, ist es aber nicht, sondern einfach nur paradox. Alles im Leben hat einen tieferen Sinn, so behaupten zumindest die Theisten, selbst das Tragen von roten Socken auf dem Kopf (seit 1989). Gleichzeitig unterstellen sie den Atheisten an die Sinnlosigkeit des irdischen Lebens zu glauben. Das ist nicht nur sinnlos, sondern infam und paradox zugleich. Woher wollen Theisten wissen, woran Ungläubige glauben? Atheisten glauben, alles zu wissen, zumindest das, woran Theisten nicht glauben dürfen. Sind Theisten deshalb gleich Ungläubige? Jeder Mensch kann alles glauben, wenn er nur will, (an den grünen Steinbeißer beispielsweise) doch niemand kann alles wissen, auch wenn er noch so fest daran glaubt. Also glauben Atheisten auch, nur sie verleugnen es penetrant. Ist das Sinnlos? Nein, das ist der Beweis für die Sinnlosigkeit der Sinnlosigkeit. Und wenn ein Stupidedia-Leser glaubt, oder gar zu wissen vorgibt, dass es keinen Sinn macht einen Artikel bei Stupidedia zu lesen oder gar zu schreiben, dann hat er den tieferen Sinn der Sinnlosigkeit nicht begriffen. Dieser arme Mensch sollte besser Bild-Zeitung lesen oder ein passendes Hamsterrad ersteigern.

    • User Avatar

      B4nksy -

      Ein vollkommen sinnloses Bild. Genauso entschwindet der Sinn eines Satzes dem Geist des Lesers, wenn der Satz zu viele Wörter oder Zeichen enthält, die der Leser nicht in seinen Kopf bekommt, weil er vermutlich verwirrt ist, da die Spezies Mensch oftmals ein außerordentlich schlechtes Denk- bzw. Erinnerungsvermögen hat, um sich diverse Sinne zu merken und sie später, wenn dies nötig ist, wieder aus ihrem Gehirn abrufen zukönnen, was nicht immer der Fall sein muss, da es genug sinnlose Dinge auf dieser Welt gibt, aber meistens der sinnloseste Mist in den Denkzellen hängen bleibt, wodurch wiederum die Sinnlosigkeit des menschlichen Gehirns bewiesen wäre und sich unweigerlich die Frage stellt, warum alles so kompliziert sei und warum manche Leute so dummen und sinnlosen Müll schreiben, obwohl sie mit ihrer Zeit so viel weniger anfangen könnten - aber nein, man widmet diesem Text seine kostbare Zeit des Lebens, die eigentlich gar nicht kostbar ist, weil das ganze Leben ja sinnlos ist, und somit die Zeit auch total unkostbar, was wiederum die Frage aufwirft, warum Zeit = Geld ist, wenn Zeit wertlos ist, wenn das Leben also wertlos ist, muss die Zeit auch wertlos, sinnlos, was auch immer sein, somit ist Geld auch wertlos und sinnlos, sodass man meinen könnte, das Leben sei sinnlos ohne sinnloses Geld, welches die sinnlose Zeit verschönert, die man eigentlich braucht, um sich Zeilen wie diese auszudenken, da sonst die Farbe gelbgrün wäre und das Universum implodieren würde, was wiederum einige Menschen dazu brächte, sich zu fragen, was eigentlich sinnvoll ist, worauf sie jedoch nie eine Antwort finden werden, weil es sinnlos ist, sich zu überlegen, was sinnvoll ist wenn man behauptet, dass Tote tot sind und Felsen keine Blumen, woraus resultiert, dass, wenn jemand also einen Sinn in meinen Behauptungen finden sollte, die, wie ich leider sagen muss, sinnvoller als das Leben sind, er sich dann einen Strick nehmen möge und diesen - ja ganz recht - an seine Füße binde und verknote, was früher oder später unweigerlich zum Stolpern führt und andere Menschen veranlasst, zu lachen. Nun fragen sich amerikanische Wissenschaftler: Warum ist das so?! Die Antwort darauf finden Sie in ihrem Portemonnaie in der unteren linken Ecke... sehen Sie dort nach - jetzt! Los! Haben Sie? Gut, dann stellen Sie fest, dass es absolut sinnlos war, dort nachzugucken und dennoch haben Sie eine Lösung… sie ist… SINNLOS. Also ist es sinnlos, sich zu fragen, warum sich amerikanische Wissenschaftler die Frage stellen, was Leute dazu bringt, über sinnlose Sachen (wie diesen Text) zu lachen. Denn es ist immer lustig zu lachen, wenn etwas Sinnloses geschieht, so zum Beispiel könnte ich behaupten, dass manche Menschen lachen, wenn ich einen sinnlosen Witz erzähle: Laufen 2 Bekloppte auf der Straße, sagt der eine: „Guck ma, 5 Mark.“ >>fertig<< Erkennen Sie diese Sinnlosigkeit? Lachen Sie nicht über den Witz, sondern über die Sinnlosigkeit dieses Witzes? Ganz offensichtlich ist so bewiesen, dass Sinnlosigkeit lustig ist, was wiederum erklärt weshalb Stupidedia überhaupt existiert. NUN,… dies ergibt doch einen Sinn, könnten manche nun behaupten. Ich sage NEIN, denn wäre dieser Beweis sinnvoll, müsste man auch zugestehen, dass Beweise im Allgemeinen sinnvoll sind und da in der Mathematik viele Beweise existieren, aber die Mathematik ganz offensichtlich das sinnloseste Erzeugnis der Menschheit ist, ist bewiesen, dass mein Beweis absolut sinnlos ist.