❤ Königsstein ❤

    • Vorstellung
    • Stadt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      ❤ Königsstein ❤


      Hallo Terraconier,

      dieser Beitrag handelt von meiner Stadt - Königsstein . Danke schonmal für 's Lesen und euer Interesse .

      Königsstein liegt an der Spitze eines Tafelberges im Lotvedras Dschungel, bei den Koordinaten x= 3600 und z= -750.
      (terraconia.de/karten/survival2…zoom=4&x=3600&y=64&z=-750)



      Der Name "Königsstein" kommt von der gleichnamigen "Festung Königsstein", die sich im Elbsandsteingebirge (bei Dresden in Sachsen) befindet. Die Geografie beider Orte ist relativ ähnlich, daher meine Namenswahl. Die Gebäudeanordnung spielt aber für mich keine Rolle.
      Show Spoiler

      Das echte Königsstein, bei Dresden:




      Mein "Königsstein":



      Zur Stadt:
      Königsstein - auf dem gleichnamigen Berg - befindet sich in Mitten des Gebirgsmassivs von Lotvedras. Die Landschaft besteht wie im gesamten Dschungel aus zumeißt größeren Tafelbergen, mit Steilhängen und fast ebenerdigen Plateaus, von denen Königsstein sich auf dem Größten befindet. An Pflanzen findet man überwiegend dschungeltypische Vegetation mit vielen Bäumen, zwischen denen ich auf dem Plateau kleine Wege angelegt habe. Die Beleuchtung übernehmen meine bereits bekannten Nordlichtlaternen, die in meiner Minecraftzeit seit Jahren Tradition haben:



      Stand heute (13.11.2018) hat meine Stadt (die rechtlich eine Kleinstadt ist) eine Grundfläche von 268x335 und ist über einen Warppunkt zu erreichen. Alternativ kann Königsstein "erklettert" werden . Aber der Aufstieg ist beschwerlich und lang. Wege führen nach Königsstein keine und es gillt, einen Höhenunterschied von 250m zu überwinden, also gutes Schuhwerk anziehen. Alle Kletterer möchte ich aber bitten, Cobblestone oder Holzplanken Zuhause zu lassen. Diese Blöcke passen ganz und gar nicht in die Natur und müssen von mir leider regelmäßig beseitigt werden.
      Show Spoiler

      Sichtweite auf diesem Foto: 16 Chunks.
      An der Spitze im Nebel zu erkenen: oben rechts die Stadtgrenze von Königsstein.
      Leider auch auf diesem Foto zu sehen: Kletterspuren von Wanderern, mit vereinzelten Holzplanken und Cobblestone.



      Königsstein hat derzeit 10 Einwohner und besteht aus 24 Gebäuden. Hin und wieder zählen auch wild vorkommende Ozelots zu den Einwohnern . Als Spawnpunkt dient eine kleine Burgruine auf dem höchsten Plateau.
      Es gibt eine kleine Nahrungsfarm mit Tierausgabe, eine Tierfarm, eine Baumfarm, sowie kostenfreie Suppenspender an den Wegrändern - für Bewohner und Besucher kostenfrei .

      xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

      Baurechte im Stadtgebiet haben Sigrid225 und ich. Sie hilft mir bei der Gestaltung und dem erwirtschaften von Rohstoffen zur Weiterentwicklung. Ziel ist es schlussendlich, die Grundfläche der Stadt auf den gesamten Berg auszudehnen, um auch die tiefer gelegenen Plateaus nutzen zu können. Das geplante Endziel hat Königsstein schon erreicht: der Rang zur "Kleinstadt". Mehr möchte ich meiner Stadt nicht zumuten, da es eine PvP Arena in meiner Stadt niemals geben wird : ) .

      Folgende Dinge haben wir bereits realisiert:

      - Stadtausdehnung auf gesamtes oberstes Plateau
      - Warppunkt, Friedenspfeife, Perlenschutz und Tierschutz
      - Essensfarm / Tierfarm
      - Grundstücke mit Wegen angelegt und Beleuchtung installiert
      - Bau einer bergumlaufenden Eisenbahnlinie als Touristenattraktion
      - Bau einer Kirche
      - Bau einer Bäckerei zur Herstellung der "Königssteiner Sonntagsbrötchen"
      - Erreichen der Stadtstufe "Kleinstadt"

      Folgende Dinge möchten wir noch erreichen:
      - Stadtausdehnung auf noch zwei weitere verfügbare Plateaus (Ostplateau + Westplateau) bzw. die Ausdehnung auf die Gesamtfläche des Berges


      Mit der Vermietung der Grundstücke hat es sich bei mir nicht so einfach. Ich wechsel mit den Interessenten gern ein zwei Worte bevor es zum Grundstück geht. Dabei spielt für mich weniger die Miete eine Rolle, als vielmehr die Bauvorhaben. Für mich zählt als oberstes Gebot der Naturschutz.
      Wer die Tropenbäume nicht mag und lieber alles niederholzt, um in Anschluss alles mit Schwarzeiche zu bedecken, kann sich schonmal auf ein Gespräch mit mir einstellen.

      Zur Vermietung:
      Grundstücke werden bei mir nicht per "billig billig" vergeben!
      Königsstein ist keine Plotcity, wo man für 5 Eskonen mieten kann, sondern wo kleine Besonderheiten exsistieren. Geografisch bedingt ist der verfügbare Bauplatz auf den Plateaus begrenzt. Die Natur ist das höchste Gut und muss in meiner Stadt erhalten werden.
      Die Höhe der Miete ist gemeinsame Verhandlungsbasis, je nach Lage. Mich interessiert vor allem, in welchem Haus ihr bisher lebt, was ihr dort bezahlt, und was für Pläne ihr habt. Wer für das Grundstück besondere Pläne hat, wie einen Shop oder ein Lager, kann das GS auch zu gesonderten Preisen beziehen - hier kann man über alles reden.
      Wer ein Standardgrundstück bebauen und darin wohnen möchte, kann entweder auf dem Plateau oder am / im Steilhang starten. Auf Wunsch lege ich auch gerne Grundstücke an.
      Unter 25 Eskonen fange ich jedoch keine Vermietung an. Das soll primär jene abhalten, die per "billig-billig" auf Grundstückssuche waren und sonst keinerlei Kriterien hatten.
      Ich behalte mir außerdem vor, treuen Bewohnern nach einer längeren gemeinsamen Zeit die Miete zu erlassen. Jene einen, die dieses Privileg bereits genießen (wie mkafmine, Sigrid225 oder vonBuelo), können sich eigenmotoviert finanziell an Königsstein beteiligen, oder sich an ihrem kostenfreien Grundstück erfreuen solang sie auf Terraconia aktiv sind.

      Und nun noch einige Impressionen:
      Show Spoiler

      Die alte Schmiede als ehem. Warppunkt aus den Anfangszeiten:







      Die Ginök-Brücke über den Wasserfall:






      Die älteste Villa "Villa Wien" :





      Die "Villa Bonn" :





      Die "Villa Berlin" (gibt es seit März 2018 nicht mehr, ist niedergebrannt ^^ ):





      Weitere Häuser in Königsstein:










      Gemütlichkeit im Garten:





      Die Essensfarm:






      Schöne Grüße aus
      Königsstein

      Post was edited 19 times, last by “Zahlchen” ().

      Update ;)

      Die bergumlaufenden Eisenbahnlinie (als Touristenattraktion) ist fertiggestellt. Wer bisschen Bock auf Eisenbahn hat, kann sich reinsetzen und losfahren!


      Außerdem ist an einer der Steilhänge eine Schule gebaut worden, denn wir sind eine sehr kinderliebe Gemeinde!




      Grüße aus
      Königsstein!

      Post was edited 1 time, last by “Zahlchen” ().

      Sehr nette Vorstellung ! Klingt nach einer schönen Stadt, werde ich mir mal anschauen.
      Wenn du Probleme mit den ganzen Bergsteigern hast, die ihre Blöcke einfach so am Berg platzieren, dann erstelle ein Ticket. Das ist nämlich Umweltverschmutzung und das Team kümmert sich regelmäßig um die Tickets. Somit solltest du deine Ruhe bekommen, da es eventuell auch immer die gleichen sind, die die Gegend verunstalten...
      Wende dein Gesicht der Sonne zu, nur dann fallen die Schatten auch hinter dich...

      Ich war als kleines Kind mal auf der Festung Königsstein, hat mir sehr gefallen. :) Nur blöd, dass diese keinen Warppunkt hatte. :D
      Aber schönes, gemütliches Dorf! Besonders lobenswert finde ich es, dass du die Landschaft dabei nicht zerstörst; sogar die Bäume dürfen stehen bleiben.
      Respekt dafür!
      Das ausgefallene Design der Laternen gefällt mir auch sehr, ist vor allem mal etwas anderes. :)
      Aber Braustände an sich, haben doch keine "Leuchtkraft", oder täusche ich mich da?

      Ansonsten schöne Stadtvorstellung , ich bin am überlegen, ob ich mir einen solchen Suppenspender nicht auch in meine Stadt pflanze... Oder ist da schon Patent drauf? :D

      LG
      Schamane
      ~ Most important thing in life... ...is learning how to fall. ~

      Schamane wrote:

      Ich war als kleines Kind mal auf der Festung Königsstein, hat mir sehr gefallen. :) Nur blöd, dass diese keinen Warppunkt hatte. :D
      Aber schönes, gemütliches Dorf! Besonders lobenswert finde ich es, dass du die Landschaft dabei nicht zerstörst; sogar die Bäume dürfen stehen bleiben.
      Respekt dafür!
      Das ausgefallene Design der Laternen gefällt mir auch sehr, ist vor allem mal etwas anderes. :)
      Aber Braustände an sich, haben doch keine "Leuchtkraft", oder täusche ich mich da?

      Ansonsten schöne Stadtvorstellung , ich bin am überlegen, ob ich mir einen solchen Suppenspender nicht auch in meine Stadt pflanze... Oder ist da schon Patent drauf? :D

      LG
      Schamane

      Hallo Schamane,

      das Erhalten der Pflanzenwelt (und auch der Bodenbeschaffenheit) ist immer eine Herausforderung, die sich lohnt! Häuser sollten der Landschaft angepasst werden, nicht umgekehrt. Siehst du das ähnlich? Hast du eine Stadt bei der du das berücksichtigst? Ich würde sie mir gerne anschauen, denn davon gibt es viel zu wenige!

      Die Braustände selbst in den Nordlichtlaternen sind natürlich keine Lichtquelle, dennoch beleuchten die Laternen die Wege. Wie das geht? Anschauen : P . Über jegliche Kopien würde ich mich freuen, unter 1 Bedingung: der Name "Nordlichtlaterne" darf nicht verloren gehen.

      Und die Suppenspender haben kein Patent. Nimm sie als Inspiration!

      Zahlchen wrote:

      das Erhalten der Pflanzenwelt (und auch der Bodenbeschaffenheit) ist immer eine Herausforderung, die sich lohnt! Häuser sollten der Landschaft angepasst werden, nicht umgekehrt. Siehst du das ähnlich? Hast du eine Stadt bei der du das berücksichtigst? Ich würde sie mir gerne anschauen, denn davon gibt es viel zu wenige!

      Da sprichst du mir aus der Seele! Die unmittelbare Umgebung macht die Architektur, nicht umgekehrt. Sonst funktioniert es nicht. ^^ Der Schweizer Architekt Peter Zumthor z.B. ist da der Michelangelo dieses Grundgedankens.
      Ich bin mir relativ sicher, dass du schon einmal ein meiner Stadt warst; wenn nicht, entschuldige. ^^ Aber ja, ich versuche dort, die Landschaft möglichst zu erhalten. Kannst dich ja mal hier einlesen: Xijiang

      Zahlchen wrote:

      Die Braustände selbst in den Nordlichtlaternen sind natürlich keine Lichtquelle, dennoch beleuchten die Laternen die Wege. Wie das geht? Anschauen : P . Über jegliche Kopien würde ich mich freuen, unter 1 Bedingung: der Name "Nordlichtlaterne" darf nicht verloren gehen.

      Aaah, die Laternen werden sozusagen von unten beleuchtet. Wobei ich da sagen muss, dass eine Lichtquelle auf Höhe des Braustandes um einiges effektiver wäre, ergo mehr Licht bringen würde. Aber da muss man halt abwägen, was einem wichtiger ist. Effizienz oder Ästhetik.

      Zahlchen wrote:

      Und die Suppenspender haben kein Patent. Nimm sie als Inspiration!

      Gut zu wissen, mal schauen wie ich die Idee in mein Stadtkonzept einbringen kann. :)
      ~ Most important thing in life... ...is learning how to fall. ~
      Ich war auch schon auf Besuch - und habe mich verlaufen! Aber ich komme nochmals vorbei.

      Dein Mietkonzept gefällt mir, schade dass ihr überhaupt keinen Votebonus habt, da dies momentan schon noch meine Haupteinnahmequelle ist. Aber ich habe mir Königstein schon mal vorgemerkt.

      Und die Nordlichtlaternen kenne ich auch schon lange ;)



      "For me there is only the traveling on paths that have heart, on any path that may have heart. There I travel, and the only worthwhile challenge is to traverse its full length. And there I travel looking, breathlessly. ~Don Juan"

      Hallo Leute :) ,

      Königsstein hat absofort eine eigene Homepage, die per Königsstein.org zu erreichen ist. Somit leitet die Adresse nun nicht mehr auf diesen Forenbeitrag um, sondern der Forenbeitrag ist auf unserer Homepage verlinkt.

      Außerdem wird es für die 10 aktiven längsten Bewohner eine eigene Internetadresse geben, unter der sie gewünschte eigene Inhalte verlinken können. Das kann die eigene Spielervorstellung, ein eigener YouTube Channel oder eigene Bauprojekte sein, die ihr im Terraconia Forum präsentiert! Auch die Erstellung einer eigenen Seite ist möglich! Wichtig ist nur, dass es mit Minecraft zutun hat.

      Die Internetadresse eines Königssteinbewohners könnte dann zum Beispiel "http://Sigrid225.Königsstein.org" lauten, und soll euch Raum zur Selbstverwirklichung geben. Wer die eigene Adresse nicht nutzen möchte, kann sie natürlich auch aus lassen.

      In diesem Sinne, weiterbauen!
      Mit dem neuen System, das vielleicht kommt, geht es ja. Du kannst ihn ja fragen, ob du einfach eine Finka bauen kannst ohne dort zu wohnen. Ich denke mal, dass eine Stadt auch Gebäude baucht, die man nicht mieten kann. Mit der 1.12 kannst du auch einen glasierten Boden legen. :)



      "For me there is only the traveling on paths that have heart, on any path that may have heart. There I travel, and the only worthwhile challenge is to traverse its full length. And there I travel looking, breathlessly. ~Don Juan"

      ein Bahnhof :)

      Nun haben wir auch einen Bahnhof :) Er soll den Touris als Startpunkt für die Eisenbahnstrecke dienen und befindet sich am Ostende des Tafelberges. Leider habe ich das mit den Berechtigungen noch nicht ganz geklärt, so dass man als Nicht-Einwohner dort noch keine Loren auf die Gleise setzen kann. Aber ich kann ja schonmal verraten, dass der Bahnhof jetzt steht und wo er sich befindet :thumbsup: .




      Hier noch Bilder aus meiner Bauphase:


      Mehr Bilder natürlich auf https://Königsstein.org :)
      Hi Zahlchen, ich war kürzlich dort und wollte euch sagen, dass ich gerne auf dem Gleis ganz rum entlang gelaufen wäre, aber in dem einen Tunnel ist von der Decke kommend ein Tonblock (Halber?), der mich nicht weiterlaufen ließ. Mit der Lore kommt man sicherlich durch, aber nicht zu Fuß, was auch ganz praktisch wäre.



      "For me there is only the traveling on paths that have heart, on any path that may have heart. There I travel, and the only worthwhile challenge is to traverse its full length. And there I travel looking, breathlessly. ~Don Juan"

      Habe das mit den "Berechtigungen" ist nun geklärt. So sieht das Ergebnis aus:



      Eine Lore wird auf die Schiene gesetzt und man kann eine Runde drehen. Für Besucher ist das Rufen einer Lore nur aller 5Min möglich, und für Bewohner natürlich ohne Zeitbegrenzung.

      Am Ende der Runde wird man aus der Lore geworfen und die Lore fährt weiter in einen Schattenbahnhof. Mein Tipp, schaut am Ende der Fahrt in eure Tasche ;) .

      Und eine kleine Stärkung gibt es bei jedem Klick auf den Button auch.
      Viel Spaß!

      Post was edited 2 times, last by “Zahlchen” ().