Wahl: Mr und Miss Terraconia 2016 (Finale)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wahl: Mr und Miss Terraconia 2016 (Finale)

    Es ist soweit! Nein Teilnehmer konnten sich signifikant von den Anderen Kontrahenten abheben und haben das Finale erreicht. Nun liegt die Wahl bei euch: Wer soll euer Mr. Terraconia 2016 und wer soll eure Miss Terraconia 2016 werden?

    Umfrage

    Die Umfrage geht bis zum 29.3.17 um 23:59. Das Ergebnis wird in der kommenden Ausgabe des Terraconia Magazins präsentiert.

    Um einen Betrug zu verhindern, kann man nur einmal pro IP abstimmen (bei einer Doppel-IP bitte bei mir melden, oder vom Handy aus abstimmen), man muss außerdem seinen Nutzernamen und eine E-mailadresse angeben. Die Nutzer werden nach der Abstimmung von mir gefragt, ob sie tatsächlich abgestimmt haben.


    Mr. Terraconia 2016 Finalisten



    1. Mulmiger

    Warnung!Der folgende Text ist voller Ironie, Nicht ernst gemeintem Humor, Dummheit und Gluten! Wenn Sie auf eines der genannten Inhaltsstoffen allergisch reagieren sollten sie jetzt sofort umschalten!Wir haften nicht für Gehirnschäden und IQ Verluste! In dem Sinne, viel Spaß beim lesen, oder besser gesagt viel Glück!Hallo, liebe Fans! Moment mal.. ich hab keine Fans. Na gut dann.. Seid gegrüßt, niederes Bauernvolk! ..Zählt das als Beleidigung? Hmm.. das ist wohl auch eher unpassend. Guten Tag, meine Untertanen! Moment.. soweit sind wir noch nicht. Dann probiere ich es mal mit einem simplen..Hallo Terraconia!Vorweg schon ein mal ein Schocker, auch wenn es viele erstaunen wird: Ich bin kein Meister der Lyrik. Ja ich weiß das ist ein Schock für uns alle aber da müssen wir durch. Einen Text schreiben muss ich trotzdem, da ich meinen Preis sonst noch nicht abholen kann. Außerdem muss ich noch ein paar Punkte abfrühstücken. Na dann, ran ans Werk!Ich weiß noch, eines glorreichen Tages wo ich den Server betrat, es ist fast genau 2 Jahre her, am 6. April 2015. Eigentlich suchte ich mit einem Freund einen stink normalen Plot-Me Server wo wir uns auf einem Grundstück gegenseitig Festungen bauen wollten und uns danach abschlachten wollten. Nun landeten wir auf Terraconia. Ich dachte am Anfang noch „Hmm.. das ist ein anderer Server, aber das Tutorial sieht eigentlich echt gut aus..“ und damit fing es an. Ich wurde süchtig, dann abhängig. Ich fing an meine Würde und meine Physische Hülle zu verkaufen damit ich mein verdammt teures Hobby ausleben und finanzieren konnte (VIP+). Heute zähle ich knapp 1400 Spielstunden auf dem Server. Mein Reales Leben geriet in Vergessenheit und ich verlor all meine Freunde für eine Virtuelle Welt voller Klötzchen. Moment mal.. das schweift ein bisschen ab.. das klingt wie eine Killerspiel-Doku aus dem RTL Nachmittagsprogramm. Gut, etwas reißerischer zieht doch eh immer. So.. wo war ich stehen geblieben? Ach ja, der nächste Punkt auf der Liste.. Moment.. Ah, ich soll etwas über mein schönstes Erlebnis auf Terraconia schreiben. Puh.. da ham se ja wat ausjesucht.. Wie gut das ich hier gerade total unvorbereitet auf mich los schreibe, aber spontan fällt mir da der Tag ein als Andora das erste mal für Spieler zugänglich war. Dies ist etwa ein Jahr her und ich erinnere mich noch dran wie glücklich ich war als einer der ersten auf Andora zu sein. Eifrig wie ich war holte ich mir sofort einen Grundstein und begann meine ewige Reise durch die gewaltige Natur Andoras! Mein Ziel war mir klar vor Augen! Nachdem ich dann bei McDonalds war und mir ein Happy-Meal mit dem Angry-Birds Spielzeug gönnte ging es aber auch gleich zu meinem nächsten Ziel, die Wüste! Unser lang geplantes Projekt Omashu sollte durch die Grundstein Setzung einer blühende Zukunft erblühen. Ja, ich hab diesen Satz gerade wirklich gebracht. Ich war so froh das mir keiner den Platz vorher weggeschnappt hat und der Grundstein endlich gesetzt war. So gesehen ist Omashu die vielleicht erste Siedlung Andoras!Nun, das mit der Blühenden Zukunft war auch so eine Sache, Omashu vegetiert bis heute fast unberührt vor sich hin.. Gut.. genau genommen tun das fast all meine Städte aber hey, es war ein sehr schöner Moment für mich. So.. wie war nochmal der nächste Punkt?(Zukunfts -Mulmi an dieser Stelle: Mensch hab ich viele Rechtschreibfehler, aber hey ich sag einfach dass es ein Suchrätsel ist. Die Person die die meisten Rechtschreibfehler findet darf sie behalten)Bezug zur Community. Ich könnte jetzt alle Namen meiner natürlich vollen Freundschaftsliste aufzählen, aber da ich jetzt keine Lust hab 500 Leute aufzuzählen von denen ich 490 nicht kenne (Das ist bei Prominenten nun mal so) hier ein Rezept für leckere Kekse. Ach Mist.. das hab ich schon mal gebracht. Da muss ich mir wieder was anderes überlegen. Ach ja, da war ja erst letztens was.TerraShip. Ich wurde im Chat gefragt ob ich nicht zu TerraShip in den TeamSpeak kommen will.. naiv wie ich nun mal bin komme ich in den TS und stellte erst einmal fest das es sich hier nicht um eine kleine Quatsch-Runde handelte, sondern um eine ernst gemeinte Partnervermittlung. Mehr brauche ich nicht erzählen, wer will denn schon eine Beziehung mit einem Bär? Nach gefühlten 5 Stunden und völlig Schweiß durchnässt habe ich dann die Hölle verlassen. Gut.. etwas überdramatisierung hat nie geschadet. Ok hat es aber ich muss ja das Nivea oder wie man das schreibt tief halten damit alle mitkommen. Ich glaube mittlerweile sind eh alle Leser gestorben da dieser Text so schlecht ist das man ihn nicht mal an eine Klotür hängen würde.Ach ja.. Community und so.. Mir fällt gerade nichts ein also.. Ah! Wieso bin ich Pansen-Bär nicht gleich darauf gekommen.. das Halloween Event 2016! Das Halloween Event mit dem durchaus kreativen Titel „Die Gruft“ welche _Nether_Dragon_ (alias „Das Böööse", auch „Böses im Busch“ genannt), _Heaven_Dragon_ (Hab leider keinen Superschurken Namen für dich, sorry) ein paar unwichtigen Nebendarstellern (Ja, euch hab ich gerade einen Korb gegeben!) und meiner Wenigkeit durchgeführt wurde war auch eine tolle Community Aktion. Es kamen überraschender Weise sogar eine Vielzahl an Leuten zu dem Event (Im Gegensatz zum Weihnachts-Event, Schämt euch!). Das hat echt eine Menge Spaß gemacht, nicht nur das bauen sondern auch den Leuten zuzuschauen wie sie Spaß haben, sich freuen und vor Wut ihren Computer fast zerschlagen das sie zum 100. mal an der selben Ecke nicht weiter kommen. Ich als gruseliger Bär war natürlich im TS, meine Inkompetenz war an diesem Abend wohl grenzenlos da ich mit Chat, TS und Event Sachen etwas überfordert war, aber hey man hat ja schließlich noch andere Leute die beim Event mitmachen auf die man die eigene Unfähigkeit schieben kann! So da ich jetzt schon einen Roman geschrieben hab muss ich zum nächsten Punkt wandern..Ich inkompetenter, verdammt gut aussehender Bär habe mal wieder bewiesen das Bären keine Texte schreiben sollten, erst recht nicht nach unfassbaren 5 Punkten die der Text beinhalten muss. Ja da hat man halt schon mal ein Thema übersprungen aber dann kommt es eben jetzt, allerdings glaube ich das ich mit dem Thema schnell durch bin (wer’s glaubt wird selig). Momentaner Antrieb.Wie jeder Mensch, huch, ich meine Bär habe ich auch meine Phasen. Aktuell ist eine Phase wo ich nicht sonderlich viel Lust auf Terraconia habe muss ich gestehen, aber das hatte ich schon oft. Und es wird auch wieder eine Phase kommen wo ich 7 Stunden am Tag online sein werde. Mein Antrieb ist allerdings die Community (Und der Riddler, aber das ist nicht dass was die Leute hören wollen, aber man muss die Leute bei den Emotionen packen, ich will ja verdammt nochmal diesen Preis gewinnen!).Terraconia wäre nichts ohne die Menschen denen man täglich begegnet (und ohne diesen Preis den ich verdammt nochmal gewinnen will!). Nein jetzt mal ohne Scherzchen, auf diesem Server sind so viele nette Menschen und klar es gibt auch die Dunkle Seite der Macht, aber mit der habe ich zum Glück kaum Erfahrung gemacht. Ich würde behaupten das ich auf dem Server mit jedem klarkomme und noch nie wirklich negative Erfahrung mit Menschen gemacht habe. Klar gibt es diese Leute die gerne ihren Kopf doll auf die Tastatur hauen und meinen sie bereichern damit den Chat und die Leute die echt cool sind weil sie mit 11 schon wissen wie das Männliche Geschlechtsteil heißt aber das ist auch schon fast das einzige negative, sonst gibt es zumindest nichts nennenswertes. Ingesamt bin ich froh ein Teil einer Community wie Terraconia zu sein. Ich merk schon.. ich schweife schon wieder etwas ab und werde langsam kitschig.Der nächste Punkt lautet.. *Trommelwirbel*.. Pläne für die Zukunft. Die meisten würden hier jetzt sowas schreiben wie Erfolgreicher Job, Familie gründen, Weltfrieden aber da ich es liebe vom Thema abzuschweifen möchte ich euch umbedingt mitteilen das ich jetzt gerne Schokolade essen würde. (Zukunfts-Mulli ist schon auf dem Weg!). Na gut, etwas mehr Seriosität! Es gibt ein paar Dinge die ich auf Terraconia in Zukunft gerne machen möchte.Punkt 1: Eine Mexikanische Stadt. In letzter Zeit hab ich echt Lust einfach mal das Land Mexiko näher kennen zu lernen und auch eine kleine Mexikanische Stadt in Andora zu bauen, völlig ohne Zwang und ohne große Pläne. Einfach nach Lust drauf los bauen wie ich das auch schon bei meinem Bergdorf getan habe, mit dem ich auch relativ zufrieden bin.Punkt 2: Eine Mall! Kloppt mich nicht, ich weiß es gibt viel zu viele Malls auf Terraconia aber ich hab schon seit Ewigkeiten Ideen, Pläne und Lust eine Mall umzusetzen. Allerdings soll es eben nicht irgend eine Mall werden sondern DIE eine Mall. Meine Super geheimen Pläne und Geheimwaffen präsentiere ich aber vorerst niemandem. Aber ich gönne den bisherigen Malls die Zeit bis meine kommt und alle anderen Malls ZERFLEISCHT! *muhahahaha* Ja, das hört sich natürlich sehr bodenständig und sympathisch an.Punkt 3: Die Weltherrschaft. Aber dafür ist noch Zeit.Heilig’s Blächle, schon hab ich hier einen Riesen-Oschi Text geschrieben. Wird Zeit das man mir den Strom abstellt damit ich euch hier nicht noch weiter mit meinem geistigen Dünnsc… mit.. Ihr wisst was ich meine. Hätte echt nicht gedacht das ich mir so viel Mühe für einen sexistischen und überbewerteten Schönheitswettbewerb gebe. Also nochmal Klartext, ich nehme den Pokal in Gold, mindestens 18 Karat will ich hoffen, gerne an. Meine Adresse lautet08/15Schlabberstadt an der SenkeKäsestraße 42und ich danke all meinen imaginären Fans die mich vergöttern und all meinen imaginären Merch kaufen. Ich liebe euch alle <3. Aber nur die die meinen Merch kaufen!Am Ende möchte ich mich aber dann doch noch mal Seriös Melden. Terraconia ist in gewisser weise ein Teil von meinem Leben geworden und ich werde auch sicherlich nicht so schnell von Terraconia wieder weg kommen. Auch an das Terraconia Magazin Team (hihi das reimt sich! Ok, ich kann es einfach nicht lassen) nochmal ein kleines Lob! So, genug eingeschleimt! Dieser Text braucht ein Ende, also: Tüdelü!


    2. Puddyman00

    Puddy, Puddy! So wurde ich lange Zeit begrüßt. Ich bin Puddyman00 und spiele bereits seit dem 22.10.2015 auf Terraconia. Im Laufe der Zeit habe ich dabei über 1850 Stunden auf dem Server verbracht. Angefangen hat alles mit einem Kumpel zusammen, der den Server entdeckt hat. Er besaß bereits sein erstes Grundstück in Lindborg, und somit habe ich mir auch dort eines gemietet. Zu der Zeit hab ich das erste kleine Redstone-Museum gebaut. Nachdem dieses dann nach einigen Wochen fertig war, wusste ich nicht weiter, habe also einfach ein zweites Grundstück gemietet, das wir als Lager nutzten; ein Gebäude mit Keller aber ohne Dach.Nach einigen Wochen auf dem Server wurde eine neue Welt angekündigt. Uns war sofort klar, dass wir dort eine Stadt gründen werden. Also wurde die nächste Zeit erstmal Geld und Material gefarmt. Ich hab in der Zeit bereits die Bedingungen für den Stammspieler erfüllt und mich auch sofort beworben. Ab Anfang Februar gab es dann das übliche Minecraft-Tief; ich wusste nicht mehr, was ich noch machen will oder soll. Dies war kurz vor einer neuen Bewerbungsphase zum Supporter. Da ich in meiner Langeweile eh schon häufig, aber auch gerne, Fragen im Chat beantwortet hab, war es keine große Überlegung, ob ich mich dafür bewerben sollte. Die Nachricht, dass ich es in die Testphase geschafft habe, löste bei mir ungeklärte Freudensprünge aus.Ab diesem Zeitpunkt hab ich erst richtig angefangen, mich mit der Community zu beschäftigen. Ich habe gerne den Spielern geholfen und knüpfte immer mehr Kontakte. Auch im Forum wurde ich erst zu dem Zeitpunkt aktiver. Sprachlos wurde ich dann im Mai 2015, als ich gefragt wurde, ob ich Lust auf zusätzliche Aufgaben hätte; mir wurde der Moderator angeboten. Zunächst war ich am zweifeln, ob dies nicht eventuell zu viel für mich sei, ob ich die Verantwortung, die damit kommt, tragen könne. Dennoch wollte ich es probieren, und die Zweifel verschwanden. Ich bin froh, damals dieses Angebot angenommen zu haben.In der Zwischenzeit haben wir zu dritt, ich und zwei Reallife-Kumpels, unsere Stadt Goronenbucht gegründet und bereits die ersten Bauten erschaffen. Dort steht auch mein Herzblut, das aktuelle Redstone-Museum. Zwar komme ich durch die Teamarbeit nur selten dazu, wirklich aktiv am Bau neuer Gebäude zu helfen, aber dennoch möchte ich es in keinem Fall missen. Es gab immer nur das Ziel, aus der Goronenbucht eine große und schöne Stadt zu machen, aber niemals war dies an einen Zeitraum gebunden. Es entwickelt sich ganz nach unserer vorhandenen Zeit und wir sind glücklich damit, auch wenn es mal etwas länger dauert.Und auch wenn es mal länger dauert, so bin ich doch gerne für die Community und den Server da. Ich helfe gerne, die Probleme der Spieler zu lösen oder den Server voran zu bringen. Das dies bei mir im Vordergrund stehen wird, war mir auch bereits bewusst, als ich mich für das Team beworben habe. Über die gesamte Zeit auf dem Server gab es viele positive Momente, aber natürlich auch einige negative. Dennoch würde ich sagen, dass es mich selbst immer an Erfahrung bereichert hat. So kann ich daraus aber auch keinen Moment ziehen, der für mich besonders toll war.Ich hoffe, dass ich noch lange auf dem Server bleiben kann und werde. So soll die Stadt weiterhin wachsen, fertig wird sie aber mit Sicherheit niemals. Pläne haben wir immer wieder neue und Dinge, die es zu verbessern gibt, sind auch immer vorhanden. Auch die Entwicklung des Servers und der Community mitzuerleben, ist für mich eine schöne Zukunftsgestaltung.Ich weiß, dass einige Teile des Textes etwas schnulzig geschrieben sind oder zumindest so gelesen werden können. Doch dieser Text ist aus den spontanen Gedanken entstanden, die ich beim schreiben hatte. Und diese sind meist die ehrlichsten… und um den Text genau so auch abzuschließen, möchte ich mich beim gesamten Team bedanken, die den Server allesamt unterstützen und voranbringen. Aber auch bei der Community möchte ich mich bedanken für die Zeit, die ich mit allen erleben durfte und werde.LGPuddy


    3. ReyHimselfer

    Hallo liebe Community!Zu aller erst einen kurzen Dank an alle die für mich abgestimmt haben.Das kam unverhofft, bis ins Finale, ihr seid verrückt ^^.Lieben dank für alles, was mehr als nur der Spielspaß ist.Ich hoffe der folgende Text lässt euch weiter etwas Einblick in mein relativ zurückgezogenesTerraconia-Leben haben…Kommen wir direkt zu meinen Spielzeiten.Online bin ich so gut wie jeden Tag am Abend.Da ich nur Halbtags arbeite gehts aber auch schon oft Nachmittags los.Im Forum bin ich Jederzeit zu erreichen.Ich bin nun seit 24. April 2016 hier und habe 1.365 Spielstunden hinter mir gelassen, laut Spielerprofil.
    Meine schönsten Erlebnisse auf Terraconia waren wohl in den Anfangszeiten als Mieter.Ich lernte das Spiel und den Server Schritt für Schritt, zusammen mit meiner Frau @Chusy kennen.Das kennenlernen der verschiedenen Spieler-Typen und Spielmethoden waren ja neu für michals PlayStation Quereinsteiger.Eine solche Community gibt's halt nicht so häufig :).Fortlaufend Teil dieser zu sein ist das schönste Erlebnis.Mein Bezug zur Community wird immer mehr und besser, weil ich sehr aktiv im Forum bin.Ich lese die meisten Beiträge oder überfliege sie zumindest.Ebenfalls bin ich und so gut wie alle Einwohner, sehr aktiv im Stadtforum von CARGO,womit man sicher einige meiner Likes auf Beiträge erklären kann.Im globalen Chat bin ich selten zu lesen, da es oft einfach zu viel von den ganzen Chats her ist.Meine Ränge Ingame sind Stamm und VIP+ und ich bin es auch schon relativ lange, so ein 3/4 Jahr ca.Im Forum fehlen mir noch ein paar Punkte zum schwarzen Stamm-Rang.Mein momentaner Antrieb passt sehr gut zu meinen Plänen für die Zukunft.Wobei, der Großteil meiner Pläne ist eigentlich schon aufgegangen.Ich wollte eine Stadt gründen die neuen Spielern, sesshaften Spielern, völlig egal welches alters, zusammen in einer Stadt als funktionierende Gemeinschaft bringt. Für jeden das richtige bieten.Wo jeder seine Stärken nutzen und seine Schwächen von anderen ausgeglichen werden.Viele Einwohner fingen neu an, wuchsen gemeinsam zu Stammspielern auf und haben das Prinzip und das Konzept CARGO's erlernt, logischerweise beeinflusst und verbessert.Auch wenn ich der einzige Statthalter bin, rein um die Ordnung zu wahren, ist CARGO nicht alleine durch mich zur Großstadt gewachsen. Dazu musste ich mir echte Freunde suchen, verlässlich und selbstlos, die mit ihren Baurechten wesentliche Aufgaben in der Stadt übernahmen und damit für mich nicht eingetragene Statthalter sind. Genau diese hab ich gefunden und konnte allein deswegen durchstarten und nun kann man auf dieser Basis weiter machen. Der Rang oder das Maß an Spenden spielte in CARGO nie eine Rolle. Ich weiß, das ich deren Namen hier nicht nennen muss ;).Ja man sieht, ich gebe alles für die Stadt und damit für die Leute in der Gemeinschaft,darum war das eines meiner Hauptziele. Eine solide Basis.Natürlich liegt der nächste Plan, wie es weitergeht schon parat.Ich versichere, dass CARGO nun nicht abgehakt ist, es wird vorerst keine weiter Siedlung errichtet.Wir haben noch Platz und viel Potenzial in CARGO und es geht weiter!So, das war's von mir.Liebe Grüße an alle Lesenden.


    4. Trimolo304

    Ich bin völlig überrascht, gerührt und dankbar, dass ich in das Finale der Mister-Terraconia-Wahl gekommen bin. Deshalb möchte ich mich zuerst bei allen Spielern bedanken, die ihre Stimme für mich abgegeben haben. DANKE DANKE DANKE !!!Ich selbst dachte immer, dass mich auf Terra kaum jemand kennt, weil ich ja eigentlich nur in Reken unterwegs bin, wo ich seit meinem ersten Tag auf Terra, dem 25. November 2015 ingame lebe und arbeite. Inzwischen habe ich unglaubliche 2400 Spielstunden auf Terra verbracht.Reken ist für mich das zentrale Thema auf Terra. Im November 2015 haben mich meine beiden Stadtgründer DestroyGamer und xX_Thorben_Xx in dem damaligen „Dorf“ Reken in Esconia sehr herzlich aufgenommen. Ich bezeichne mich gerne als „Hausmeister“ weil ich die Stadt für meine beiden inzwischen leider inaktiven Gründer verwalte. Reken seit Sommer 2016 Großstadt. Mein Ziel ist es, Reken zur größten Stadt Terraconias zu machen. Dabei ist es mir wichtig, trotzdem den dörflichen Charakter der Stadt mit vielen kleinen liebevollen Details zu erhalten.Wenn ich gefragt werde, welches mein schönstes Erlebnis auf Terra war, ist das sehr schwer zu sagen, weil ich so viele schöne und bewegende Momente mit meinen Terra-Freunden erlebt habe. Liebevoll geplante Schnitzeljagden in Reken, Versteckspielen in der GS-Halle, Events im rekener Irrgarten, Parties in der rekener Disko "Funky Nils"... - das alles sind sehr schöne Erinnerungen. Am allerschönsten war es vielleicht, als ich mit meinem "Froind" xX_Thorben_Xx mal einen Campingurlaub gemacht habe. Wir sind mit vollem Inventar und einem Kisten-Esel losgezogen, um Esconia zu erkunden. Wir hatten Wollblöcke dabei, um uns in der Wildnis abends ein Zelt am Lagerfeuer bauen zu können. Tatsächlich sind wir in fast 2 Wochen nicht einmal gegrieft worden und haben viele schöne Städte, beeindruckende Landschaften und sogar einen Außenposten entdeckt. Wir haben Pferde gestohlen, Fische geangelt und am Lagerfeuer zu Schallplattenmusik getanzt. Wenn ich daran denke, merke ich, wie sehr mir Thorben noch immer fehlt!Eines meiner kleineren Projekte ist die Stadtzeitung RekenAktuell, die seit Anfang 2016 tatsächlich jede Woche (immer Donnerstag Abend) als signiertes Buch erscheint und über Neuigkeiten aus Reken berichtet. Die Zeitung ist natürlich kostenlos, denn viel wichtiger als Stadtstufen oder Geld ist mir, dass sich die Mieter in Reken wohl fühlen. Das versuche ich zu erreichen, indem ich als Ansprechpartner für Fragen und Nöte so oft wie möglich zur Verfügung stehe. Es macht mir große Freude, anderen Spielern zu helfen und zu erleben, wie aus kleinen Noobs erfolgreiche Terraconianer werden. Das ist mein größter Antrieb, hier zu spielen.Deswegen habe ich mich auch als Supporter beworben und bin seit Ende Februar 2017 offiziell eine „Test-Suppe“. Zur Zeit versuche ich meine Supportertätigkeit und meine Aufgaben in Reken unter einen Hut zu bringen, denn ich habe immer gesagt, dass Reken für mich an allererster Stelle steht. Dabei erhalte ich von zwei Seiten große Unterstützung: Einerseits von meinen Freunden und Statthalterkollegen DoctorMenX und Repix_HD sowie von allen Stadtbaurechtlern Rekens und andererseits auch aus dem Terrateam. DieQuietsche als Supportleiterin und vor allem meine Mentorin Owly_Maddie haben mich großartig gecoacht, wofür ich sehr dankbar bin.Wenn das jetzt klingt wie eine Dankesrede nach gewonnener Wahl zum Mister Terraconia, dann liegt das daran, dass ich der Meinung bin, dass ich nicht Mister Terraconia werden sollte, und dies deshalb meine letzte Gelegenheit ist, mich bei denen, die mich gewählt haben oder noch wählen möchten, zu bedanken.Den Titel des „Mister Reken“ würde ich mit Stolz und Freude annehmen. Ein „Mister Terraconia“ sollte aber nicht nur gut aussehen sondern sich in besonderer Weise für alle Spieler und das Projekt engagieren. Ich möchte natürlich niemandem vorschreiben, wen er wählen soll, aber ich würde mich freuen, wenn alle, die bisher für mich gestimmt haben oder das nun tun möchten, überlegen würden, ob nicht Puddyman00 der noch bessere Mister Terraconia wäre. Ich selbst bin davon überzeugt.Ich hatte mit Puddy im Frühjahr 2016 zunächst einen etwas holprigen Start. Inzwischen habe ich ihn aber als erfahrenen und äußerst engagierten Teamler schätzen gelernt, der mir und anderen Spielern immer schnell und unkompliziert mit Rat und Tat zur Seite steht. Somit macht Puddy genau das, was ich in Reken tue - nur eben für ganz Terraconia. Deshalb finde ich, dass er den Titel mehr verdient hat als ich.Und wenn ich schon dabei bin, für andere Spieler Wahlwerbung zu machen, möchte ich auch sagen, dass meiner Überzeugung niemand den Titel der Misses Terraconia so sehr verdient hat, wie Owly_Maddie. Ich habe Maddie schon seit meinem ersten Kontakt im Frühjahr 2016 geschätzt. Seit ich nun als Testsupporter Einblick hinter die Kulissen habe, ist mir aber klar geworden, mit welch großem Engagement und sensiblem Einfühlungsvermögen Maddie ihr Supporteramt ausfüllt. Es sind Spieler wie Maddie und Puddy, die das Projekt Terraconia zu dem machen, was es ist: Nicht nur ein besonderer Multiplayerserver sondern vor allem eine gute Gemeinschaft. Ich bin stolz und dankbar, ein kleiner Teil davon zu sein.Trimolo304


    Miss Terraconia 2016 Finalistinnen



    1. Any1217

    Hello again

    Erst einmal vielen lieben Dank an alle, die im Halbfinale für mich gestimmt haben! Ich hätte wirklich nicht damit gerechnet, ins Finale zu kommen. Wahnsinn. Dabei bin ich - im Gegensatz zu vielen anderen - nur wenig da. Umso mehr freut es mich, dass ich anscheinend dennoch bei manchen in Erinnerung bleibe Ich fühle mich sehr geschmeichelt. Nun habe ich die Ehre, mich erneut noch etwas genauer vorzustellen.

    Spielzeit

    Nun ja, ich habe am 18. März mein zweijähriges auf Terraconia gefeiert. Das ist jetzt schon ein ganzes Weilchen. Zwei mal habe ich zwischendurch längere Pausen gemacht, wobei die letzte eigentlich mein endgültiges Aus sein sollte. Aber wie ihr hier alle lesen könnt, war es das nicht Es geht eben doch nicht ganz ohne.

    Obwohl ich schon so lange hier Spiele, komme ich gerade mal auf ca.870 Spielstunden - denke die 1000 bekomm ich auch noch voll

    Sofern es mir zeitlich möglich ist, spiele ich jeden Tag ein bisschen. Tagsüber bin ich so gut wie nie online (mit Kind und Vollzeitjob, Frau und Haushalt einfach nicht möglich), frühestens dann Abends ab ca.19 Uhr, wenn der Kleine im Bett liegt. Wie lange ist recht unterschiedlich. Manchmal bin ich auch Frühs zwischen 4 und 5 Uhr für ne halbe Stunde online, wenn ich Frühdienst hab und statt ne Zeitung zu lesen, Terra spiel

    Schönstes Erlebnis auf Terra

    Es ist sehr schwierig, das EINE Erlebnis auszuwählen, welches das schönste war. Insgesamt ist es eine Vielzahl an Momenten, die das spielen hier so schön machen. Als ich ganz frisch auf dem Server war, wurde mir von vielen Seiten geholfen - sei es auf finanzielle, materielle, oder bauliche Weise. Auch im weiteren Verlauf bin ich oft auf viel Hilfsbereitschaft und Unterstützung gestoßen. Vor allem das Friedensdenkmal hat mir gezeigt, wie sehr die Gemeinschaft zusammen hält, wenn es ums große Ganze geht.

    Jeden netten Spieler, den ich etwas näher kennen lernen durfte, zähle ich zu einem schönen Erlebnis. Und das sind im Laufe der Zeit einige geworden. Ganz besonders Embo, Funky und Gimli - meine drei Bro's mit denen ich guten Kontakt habe, die meine engsten Vertrauten auf dem Server sind und die mir wirklich sehr am Herzen liegen.

    Momentaner Antrieb

    Es gibt zur Zeit zwei Gründe, warum ich nach wie vor gerne auf Terra spiele. Der erste ist die Gemeinschaft selbst, viele Spieler mit denen ich gerne schreibe oder mich einfach mit ihnen herumtreibe ohne etwas produktives zu tun. Der zweite ist da recht anspruchsvolle "Clanstadt-Projekt". Auch wenn man aktuell nichts davon hört oder sieht, haben wir schon einiges geplant. Das Ganze zieht sich leider etwas, da es mir einfach an Zeit mangelt. Übrigens könnte ich auch dieses Projekt zu einem meiner schönsten Erlebnisse hinzufügen. Es ist toll, wie viele sich gemeldet haben und helfen wollen. Vornweg momentan vor allem Wizi, die mich sehr mit der Planung unterstützt und mich motiviert

    Bezug zur Community

    Nun ja, was soll ich sagen? Ich habe zu sehr vielen, sehr unterschiedlichen Charakteren auf Terra einen Bezug. Mal mehr mit dem einen, dann wieder mehr mit dem anderen. Bisher komme ich mit allen gut klar und freue mich auch immer neue Leute kennen zu lernen - scheut euch nicht, einfach mal Hallo zu sagen, wenn ihr mich mal online seht. Wie ich ja schon eingangs erwähnt habe, finde ich das miteinander hier sehr angenehm.

    Ich versuche zu helfen wo ich kann - so wie auch mir am Anfang geholfen wurde - und bin glücklich, wenn ich jemandem eine Freude bereiten konnte

    Pläne für die Zukunft auf Terra

    Mein vorrangiges Ziel ist der Aufbau der Clanstadt und deren Verwaltung zusammen mit dem Team, dass sich für dieses Projekt bereit erklärt hat - danke an euch, dass ihr so viel Geduld mit mir habt!

    Zudem baue ich grade noch ein bisschen an einer kleinen Stadt herum, ohne konkreten Plan. Mal sehen was daraus wird - es tut gut einfach mal vor sich hin zu buddeln und zu bauen. Wenn man grade seine Ruhe braucht und keinen Kopf fürs doch recht anspruchsvolle Projekt hat

    So, das war es jetzt von meiner Seite - wenn Fragen bestehen oder ihr einfach mal mit mir auf Terra rum hängen wollt, schreibt mir Grüße, eure Any


    2. Chusy

    Hallo ihr Lieben,danke das ihr mich bis ins Finale gewählt habt. Ich habe wirklich nicht damit gerechnet unter den letzten 5 Mädels zu kommen. Los gehts und um uns ein wenig an den roten Faden zu halten, werde ich mal direkt mit den Spielzeiten beginnen.Ich bin seit 24. April 2016 auf diesem Server, zusammen mit meinem Mann @ReyHimselfer.Mit ihm habe ich zusammen die Großstadt CARGO gegründet, erbaut und verbringe die meiste Zeit dort.Des öfteren werde ich gefragt, warum ich keine Statthalterin bin. Das hat rein mit dem Konzept von CARGO zu tun.Für Außenstehende wirkt das vielleicht weniger familiär, doch von der Stadtgemeinschaft finden wir in diesem Konzept großen Zuspruch und es geht auf. Wenn ich mal Statthalterin werden sollte, dann um meinen Mann zu entlasten.Doch zur Zeit ist alles so wunderbar wie es ist.Zu meiner Aktivität. Zur Zeit muss ich jede zweite Woche zur Spätschicht arbeiten, also ist eine Woche Terraconia angesagt und die andere schaffe ich es eher weniger an den Rechner. Trotzdem habe ich bereits über 710 Spielstunden, bin Stamm und Vip+.In dieser Zeit hatte ich 2 Erlebnisse auf Terraconia die ich als am schönsten empfinde. Das aktuellste, natürlich der Aufstieg von CARGO zur Großstadt, was mega schnell ging und uns teils überrumpelte.Auf diesen Weg gab es aber auch gegenteilige Erinnerungen. Ist also eher die Erinnerung des Erfolgs.Wenn ich mich genauer zurück erinnere war die schönste zwischenmenschliche Erinnerung definitiv im Januar 2017. Da habe ich meinen ersten Geburtstag in CARGO erlebt. Überrascht wurde ich dort von unseren Cargorianern mit einem Feuerwerk, riesigen Schriftzug über den Spawn, lecker Kaffee&Kuchen und einer großen Anteilnahme. Ich war richtig gerührt. Danke noch mal an euch alle, für diesen tollen Tag. Vor allem an unsere @Flora_2004 die das alles organisiert hat, aber auch an alle die geholfen haben und da waren.Mein Bezug zur Forum-Community hält sich in Grenzen, sagen wir ich lese sehr viel im Forum halte mich aber öffentlich eher zurück.Ich mache hier und da mal ein Forumspiel mit, aber wirklich was von mir lesen wird man eher im Stadtforum, wo ich wiederum sehr aktiv bin. Ab und an poste ich aber auch mal Fotos meiner Themen-Kuchen in der RL-Sektion, die ich zu bestimmten Anlässen für Freunde und Familie backe oder andere schöne Dinge aus dem Alltag. Ingame bin ich dann aber aufgeschlossen und chatte gerne mit Freunden, Bekannten und auch Neulingen.Ich versorge auch die frischen Mieter mit in CARGO und stelle mich gern auf meinen Gegenüber ein.Mein momentaner Antrieb ist natürlich weiterhin CARGO und deren Einwohner.Es soll und wird wie bisher weiter voran gehen. Lager und Shops müssen ja am laufen bleiben, die Einwohner versorgt sein und mein Mann bespaßt werden. Dazu kommt gerade mein ganz eigenes, erstes Projekt.Aus CARGO's Kuhfarm, die ich betreibe, wird nun „Chusy´s Rinderwahn“ verbreitet.Diese Idee entstand mit Hilfe von @Trender und meinem Mann die mir bei der Planung und Vorbereitung geholfen haben.Ich möchte mir also in Zukunft einen Namen mit meinen ganz eigenen Shop machen und euch mit feinsten Leder, saftigen Steak und Zubehör zum angemessenen Preis versorgen.Dazu kommt natürlich weitere liebe Kontakte knüpfen und Freunde in den verschiedensten Altersklassen finden.Einfach weiterhin so viel Spaß haben.Das waren ja eigentlich auch schon meine Pläne für die Zukunft.Wenn ihr Fragen habt oder einfach den Kontakt mit mir haben wollt, schreibt mich gerne an! Liebe Grüße eure Chusy!


    3. DieQuietsche

    Ja, hallo Community,

    Vielen Dank, dass Ihr auch mich ins Finale gewählt habt.

    Seit dem 2. April 2015 bin ich nun auf Terraconia. Am Anfang sehr viel, da wir sehr schnell, sehr viel über Terraconia lernen wollten. Danach war ich weniger da, da der Tag ja leider nur 24 Stunden hat, ich aber neben der Arbeit noch zur Schule ging und dann noch Mann, Hund und Katze bespaßt werden wollten. Da blieben nur wenige Stunden in der Woche für Terraconia. Dies änderte sich aber zu beginn der Sommerferien letztes Jahr. Das ganze drumherum ist weniger geworden und so bin dann auch ich endlich mal bei 1137 Spielstunden. Die meisten Stunden kamen wirklich erst mit dem Beginn der Supporterzeit. Das macht mir wesentlich mehr Spaß als Gebäude zu bauen, was ich eh nicht gut kann.
    Somit würde ich dann mal zu meinem “momentanen Antrieb” kommen. Da ja gerade die Testphase in vollem Gange ist, was ich sehr spannend finde, könnte man meinen, dass ich mich als “alte” Ente dann nun zurücklehnen und entspannen könnte. Nein, nein. Dem ist nicht so. Denn in dieser Zeit habe ich etwas mehr Zeit für andere Dinge, wie zum Beispiel meinen Shop in Hamburg pflegen oder einige Foren Spiele mit zu machen. Aber auch so bin ich genauso motiviert, wie in den letzten Monaten. Ich denke, dass das viel mit der Community zusammen hängt. Denn hier ist sich zwar nicht jeder persönlich bekannt, dennoch treffen so viele unterschiedliche Menschen (unterschiedlichen Alters) zusammen, bei denen dann sogar eine virtuelle Freundschaft besteht. Darum freue ich mich jeden Tag ein “Moin moin” oder ein “Hallo zusammen” in den Chat zu schreiben. Denn selbst morgens, wo von 8 Spielern 6 noch halb am schlafen sind, kommt immer eine freundliche Antwort zurück. Spätestens am Nachmittag beginnt der Chat zu “leben”. Jeder der mich im Globalchat oder auch im Privat Chat anschreibt, beginnt mit einer Begrüßung. Es ist nie so, dass jemand direkt schreibt, was er möchte. Das finde ich sehr schön, da ich dann nicht das Gefühl habe ein NPC zu sein.
    Mein bisher schönstes Erlebnis auf Terraconia war, als ich erfahren habe, dass ich die Testphase bestanden habe und von da an Supporterin bin. (Ja, da hatte die “alte” Ente auch ein kleines Tränchen im Auge vor Freude.) Wochen lang habe ich gehofft, dass ich die Testphase bestehe und dann war der Moment gekommen und ich konnte es im ersten Moment gar nicht glauben.
    Wenn ich mir so Gedanken über meine Zukunft hier auf Terraconia mache, habe ich bereits einen konkreten Plan im Kopf. Wir haben eine Stadt gekauft, die leider nicht mehr so ist, wie sie mal war. Wir bauen teilweise wieder auf oder auch um. Dies ist für einen Mitspieler sehr wichtig, was ich ihm ermöglichen möchte und werde. Weiter möchten wir die Stadt auf Großstadt setzen, was aber auch in naher Zukunft passieren wird. Ansonsten würde ich mich freuen, wenn wir alle noch viel Spaß zusammen haben können.

    Liebe Grüße

    Eure Quietsche


    4. MrsKnuddel

    Haii,Mein Name ist Celina, ich bin 15 Jahre jung und wohne im Süden von Österreich. Aktuell bin ich täglich auf Terra anzutreffen, entweder in einer meiner Städte oder, mit hoher Wahrscheindlichkeit, auf einem Baum in der Farmwelt. Bisher hatte ich auf dem Server viele schöne Momente wie zB meine Hochzeit, als ich meine erste Stadt gegründet habe oder wie ich hier neue Freunde fand. Aber der schönste Moment war definitiv, als ich es in die Testphase geschafft habe und ich zum ersten Mal mit meinem neuen Titel in den Chat schrieb. Das bleibt mir bestimmt auf ewig in Erinnerung. Momentan kümmere ich mich mit Ansgi um die Ferox und um Megatropolis, meine erste und größte Stadt, die hoffentlich bald zur Großstadt wird. Es bereitet mir große Freude und ist mir eine Ehre, ein Teil des Teams zu sein bzw. es hoffentlich bald offiziel zu werden. Wenn ihr Probleme ingame oder Fragen habt, würde es mir Freunde bereiten wenn ihr euch an mich wendet. Meine Pläne für die Zukunft....Ich möchte noch mehr Spieler auf dem Server kennenlernen, Megatropolis erweitern und mit Freunden so viel lachen, dass ich Bauchschmerzen bekomme. Bis bald,Eure Celly


    5. owly_maddie

    Hallo ihr lieben Terraconianer Erstmal ein herzliches Dankeschön an alle, die für mich gevoted haben. Ich war sehr überrascht, freue mich aber, dass ich jetzt im Finale bin.Damit ihr mich noch weiter kennenlernen könnt, werdet ihr im Folgenden so einiges über mich und meine Zeit auf Terraconia erfahren.Der Tag der Registrierung auf Terraconia, war der 10. Februar 2015. Ich war damals auf der Suche nach einem Onlineserver, wo ich mit anderen Spielern gemeinsam spielen konnte. Inspiriert dabei hat mich die YouTuberin „Honeyball/Honigball“. Damals schaute ich ein Lets-Play von ihr, wo sie auf einem Server unterwegs war, wo andere Spieler ihre eigenen Städte, mit teilweise imposanten Bauten, aufgebaut hatten. Vorher dümpelte ich nur auf dem Singelplayer rum, während ich nebenbei „Gronkh“ mit seinen Abenteuern in Minecraft schaute. Seitdem haben sich um die 2000 Spielstunden auf meinem Konto angesammelt, die durch meine Durchschnittsspielzahl von 2-3 Stunden am Tag zustande gekommen sind.In meiner Zeit auf Terraconia habe ich so einiges erlebt, positive sowie negative Erlebnisse. Da ich eigentlich kein Mensch bin, der lange Trübsal bläst, möchte ich euch von einigen Erlebnissen berichten. Es sind eher die kleinen Dingen, die mir im Gedächtnis geblieben sind.Die ersten Wochen auf dem Server waren toll. Ich habe neue Leute kennengelernt, saß auf einmal im Teamspeak und sprach mit mir vollkommen fremden Leuten und hatte einfach nur Spaß. Spaß, den Server kennenzulernen, zu entdecken, was es alles gibt. Viele neue Befehle und vor allem neue Baustile, dich mich echt aus den Socken gehauen haben. Die ganzen Baustile haben mich dazu motiviert, an meiner eigenen Baufähigkeit zu arbeiten.Ich habe auch einige Freunde auf dem Server gefunden, mit einigen bin ich noch immer befreundet und bei anderen hat es sich irgendwann im Sand verlaufen. Dennoch bin ich dankbar für jeden neuen Kontakt, den ich knüpfen durfte.Wie ich schon sagte, es sind die kleinen Dinge, die mir im Gedächtnis geblieben sind…Die Karaokeabende im Teamspeak, die meistens mit einer heiseren Stimme endeten.Der Tag, an dem ich, für mich ganz überraschend, zur Statthalterin von der Goronenbucht ernannt wurde.Der Tag, wo mir ein lieber Freund, mein eigenes kleines Reich in seinem Lager geschaffen hat.Der Tag, an dem wir viele kleine Kätzchen mit sonderbaren Namen bedacht haben.Die Tage, wo ich kleine Aufmerksamkeiten von den Spielern bekommen habe.Und vor allem die Tage, an denen ich mit den Leuten im Teamspeak sprechen konnte, die mir sehr ans Herz gewachsen sind.Ich habe bewusst keine Namen genannt, aber ich glaube, es fühlen sich die richtigen Spieler angesprochen Wenn man mich momentan auf dem Server antrifft, laufe ich entweder durch die Wildnis, mit meinem persönlichen fliegenden Ticket hinter mir, oder ich bin in der Goronenbucht und suche verzweifelt nach Mietern. Es kann aber auch sein, dass ich anderen Spielern beim Bauen helfe, bei Events mitmache oder nach Bauinspiration andere Städte durchlaufe oder auch mal Mr. Google frage. Natürlich bin ich noch am Supporten und helfe dabei, dass neue und alte Spieler eine Antwort auf ihre Frage bekommen. All diese Dinge motivieren mich, jeden Tag auf den Server zu joinen Durch meine Hilfsbereitschaft lerne ich immer wieder neue Spieler kennen und es freut mich, täglich von ihnen begrüßt zu werden. Das zeigt mir, dass ich nicht nur ein Name in einer Liste bin, sondern vielen Spielern durch verschiedene Erlebnisse und Ereignisse bekannt. Das freut mich wirklich sehr und ich bin sehr stolz auf unsere Community.Meine Zukunft auf Terraconia hängt noch sehr im Nebel. Ich weiß nicht, wie lange ich noch auf dem Server bleibe, aber in nächster Zeit denke ich nicht daran, ihn zu verlassen. Ich bin für fast jeden neuen Plan zu haben und kann mich für verschiedene Sachen begeistern. Ein Ziel habe ich allerdings… ich möchte die fünf Millionen gelaufenen Blöcke erreichen Wenn du bist hier unten gelesen hast… Herzlichen Glückwunsch! Du hast Ausdauer Ich hoffe, du konntest mich so besser kennenlernen


    Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und besonders bei den Finalisten und sind ebenfalls gespannt auf das Ergebnis.
    Liebe Grüße,
    Das Redaktionsteam

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dustin_K“ ()