Jahresrückblick 2016 und ein paar Worte...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Jahresrückblick 2016 und ein paar Worte...

      Hallo Liebe/r Leser/in,

      Ich möchte mich schon einmal im Voraus dafür bedanken, dass Du diesen Thread angeklickt hast. Wer weiß, vielleicht nimmst Du dir ja die Zeit und liest dir diesen Beitrag durch.
      Ich würde mich zumindest sehr darüber freuen. :)

      Ich habe mir ein Weilchen darüber Gedanken gemacht, ob ich einen solchen Thread starten soll; ob ich dem Titel überhaupt gerecht werde; ob das was ich schreibe, nicht nur wirre zusammengewürfelte Wörter ergeben werden und am Ende in einer verbalen Sackgasse enden. Ich versuche oft, mich - sagen wir - "professionell" auszudrücken und grüble meist bei jedem Satz, den ich schreibe. Dennoch werde ich versuchen, die Wörter aus meinem Gedankenwirrwarr möglichst nachvollziehbar auf Papier - Verzeihung - auf den Bildschirm zu bringen.
      Zudem hatte ich einen solchen Beitrag schon zu meinem "1-Jahr-auf-Terra-Tag" vor, habe mich davor aber gedrückt, weil mir nicht eingefallen ist, was ich schreiben sollte.
      Entschuldigung für das bisschen OT, weiter im Text:

      Ja, wie fange ich jetzt an. *atmet mit einem großen Seufzer aus und schaut antworten-suchend aus dem Fenster*
      Ich wünsche Dir zuerst nochmal ein frohes neues Jahr! (Auch, wenn du diesen Satz die letzten Stunden zig mal gehört/gelesen hast und Dir dieser vielleicht langsam zum Hals heraushängt, mach' ich's trotzdem, nur um Dich zu nerven. :P ).
      Ein weiteres Mal hat sich unsere Erde einmal um die Sonne bewegt und auf unseren Schultern liegt nun ein Jährchen mehr (Bei den einen fällt das weniger ins Gewicht, bei den anderen machen sich schon Rückenschmerzen bemerkbar).
      In diesen 366 Tagen (Schaltjahr, falls Du es vergessen hast! >:D) ist sowohl auf Terraconia, als auch im "Real Life" viel passiert. Obwohl das ja mittlerweile allgemein bekannt sein sollte, dass in einem Jahr nun mal viel passiert. "The same procedure as every year!", nicht wahr Miss Sophie?

      Das Vereinigte Königreich und der "Brexit" aus der EU, Anschläge weltweit, einige Persönlichkeiten gingen von uns, und Donald Duc... - Verzeihung - Donald Trump wird 45. US- Präsident und ist damit... Hm, Was sagtest Du? Achsoo, selbstverständlich schreibe ich jetzt etwas über Terraconia, sonst hätte das hier ja keinen Sinn und Du erwartest sicherlich auch genau das und nicht diese Ereignisse aus dem "Real Life" *schauder*. ;)

      Nun gut. *Räuspert sich und versucht, einigermaßen ernst zu klingen*
      Auf Terraconia gab es im Jahr 2016 einige bewegende Ereignisse. Sowohl schöne, als auch nicht so schöne Momente.

      Nach dem wundervollen, spontanen Feuerwerk 2015 (welches ich glücklicherweise erleben miterleben konnte und durfte) gab es im neuen Jahr am 3. Januar den ersten Community-Talk auf dem servereigenen TS-Server, in welchem die Terra-Community dem Terra-Team Vorschläge und neue Denkanstöße geben konnte. Vor allem das Thema Mall wurde da intensiv beredet.
      Schon wenig später erschien die erste Ausgabe des Terraconia Magazins, herausgebracht durch eine autonome Redaktion mit einigen Helfern, die mit viel Mühe und Leidenschaft eine tolle Zeitung kreiert haben. (Wenn Du zu diesen Personen gehörst und das gerade liest, dann kann ich Dich/Euch nur nochmals dafür loben und sagen, dass ihr damit weitermachen sollt!)
      Doch war eine Sache gleich wie das letzte Jahr geblieben. Die geliebten Lags. Bei den einen leider mehr, bei den anderen weniger. Durchaus nachvollziehbar bei der zunehmenden Spielermasse und den sich dadurch anhäufenden Entities, Truhen, Schaltungen, etc.
      Also musste man etwas unternehmen. Und so wurde diese riesige Last auf mehrere einzelne Server verteilt (Falls dass irgendein Fachmann lesen sollte, entschuldige meine sprachliche Inkompetenz diesbezüglich ^^).

      Und wenn Du schon seit Anfang März hier auf Terraconia bist, weißt du vielleicht, was jetzt kommt...Genau!
      Der allseits bekannte Weltenbummler Jaymun hatte eine "Neue Welt" entdeckt, die das Volke Terraconias später "Andora" nannte. Eine atemberaubende und doch so vielfältige Landschaft, die sich über Tausende von Quadratkilometern erstreckt, wurde dann allmählich besiedelt. Im Nachhinein war das eine recht lustige Angelegenheit, abzuwarten, wann man ausgewählt wird und rüberfahren darf (Ich war typischerweise einer der letzten *mimimi*).
      Heute gibt es in Andora schon viele kleine Siedlungen und Dörfer, aber auch schon Städte, auf dessen Umsetzung nicht selten schon lange vor der Einführung der Neuen Welt hingearbeitet wurde. Konflikte, die sich daraus ergeben haben, lasse ich hier mal bewusst außen vor.

      Ach ja, auch eventtechnisch hatte der Server 2016 wieder einiges zu bieten: Die Rosenaktion am Valentinstag, das Osterbauevent und die Eiersuche, ein EM-Tippspiel und schließlich der liebevoll gestaltete Adventskalender, die Weihnachtswichtelsuche und der Fotowettbewerb.
      Weißt du, ob es wieder ein Feuerwerk gab? Ich weiß davon nämlich nichts. Ach ja, nicht zu vergessen sind die tollen Events und Aktionen der Spieler selbst und natürlich die Events auf dem Fun-Server!
      Oh, fast hätte ich es vergessen: Am 15.März 2016 wurde Terraconia ganze zwei Jahre alt! Wenn Du schon seit diesen zwei Jahren (oder länger?...) dabei bist und immer noch mit Lust und Leidenschaft hier vegetierst, dann hast Du wirklich meinen größten Respekt. Ein Hoch auf euch Urgesteine! :)

      Jetzt, wo ich gerade darüber nachdenke, warum ich hier seit einem Jahr (mehr oder weniger aktiv) spiele, sage ich für mich: Es ist nicht unbedingt das einzigartige Serverkonzept und die ultratollen Features hier oder das, was ich hier erreichen kann.
      Nein, ich denke der Hauptgrund bist Du. Es sind die Menschen, die mich hier noch halten. Das wird bei Dir vielleicht anders sein, denn das sind nur meine Gedanken dazu. Aber evtl. kannst du diese Ansicht nachvollziehen.
      Auch wenn jemand hauptsächlich wegen seiner Stadt (seinem "Baby") online ist, oder wenn Du im Team tätig bist und einen bestimmten Job ausführst, denke ich mir: Ist das so ein Trend, bzw. ist das so ein Punkt, wo es überhaupt noch Spaß machen kann, oder in "Arbeit" abdriftet (So 'nen Fließbandjob...)? Wenn man den Kopf nicht wirklich abschalten kann und sich dann denkt: "Ich muss noch dies und das, Ich muss es noch allen Recht machen, ...".
      Und alle sträuben sich doch, wenn wir mal ehrlich sind, von Erwartungen, die an uns gestellt werden.
      Die Frage ist, ob es Möglichkeiten gibt, sich diesen Erwartungen zu entziehen und ob das wirklich die richtige Wahl ist.
      Vielleicht gibt es ja einen Weg, ein großes Problem, oder Projekt, oder was auch immer zu schaffen, indem man dieses in kleinen Schritten angeht und sich klare Ziele setzt. Und dann lässt sich auch was Großes packen. Man muss nur diesen ersten, schweren Schritt machen. Manchmal ist das gar nicht so einfach im Schneegestöber. Aber vielleicht hilft Dir ja jemand dabei, diesen Schritt zu machen. :)

      Jaa... Jetzt bin ich in dieser Sackgasse angekommen, von der ich am Anfang geschrieben habe. Das war jetzt doch mehr ein kurzer Jahresrückblick, vielleicht ein zu kurzer und die "Message" fehlt. Aber dennoch hoffe ich, dass ich Dich mit wenigstens einem meiner müden Sätze zum Nachdenken bringen konnte oder das etwas hängen bleibt. Das wäre sehr schön. Wenn nicht, dann freue ich mich, dass du bis hier gelesen hast. :)
      Ich bin nicht der beste Schreiber und finde auch nicht wirklich immer die treffenden Worte. Aber ich hab's versucht. Danke, dass Du bis hier her gelesen hast und Danke für alles andere.
      In diesem Sinne: Auf ein neues Jahr 2017, hoffentlich ein Jahr voller toller und lehrreicher Momente!
      Dankeschön, bis bald.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dein Schamane


      ~ Most important thing in life... ...is learning how to fall. ~
      Wow das war super gut geschrieben, ich weiß gar nicht was ich da noch sagen soll.
      Ich bin leider erst seit Mai dabei und ein Feuerwerk konnte ich auch nicht beobachten, weil ich bei einer sehr guten Freundin bin, die ich über Terra kennengelernt hab :3
      War ein super Jahr, ich habe sehr viele coole Leute kennenlernen dürfen :3
      Wirklich ein schöner Text, Schamane.
      ​Und ich bin sogar lang genug dabei um bei der großen Reise nach Andora dabei gewesen zu sein :D

      Und es gab mehrere Private Feuerwerke.
      Am Spawn beim Riddler vorm Haus, da müsst demnächst ein Foto irgendwo auftauchen
      DEL <X - Totengräber des Deutschen Eishockey :evil:
      Pro Auf & Abstieg DEL -DEL2

      <3 Icehockey <3
      Ein echt schöner Text :D
      Wurde viel Mühe reingesteckt und man hat länger als paar Minuten überlegt was man schreibt und vorallem wie man es schreibt :)
      Auch finde ich die Texte in den Klammern einfach nur göttlich ! ;D
      Natürlich wünsche auch ich dir ein Frohes neues Jahr und auf ein weiteres spannendes Jahr auf Terraconia ! :D
      Eisenbarren für nur 1.00 Eskonen das Stück...
      Goldbarren für nur 3.60 Eskonen das Stück...
      ...das alles bei BENDO in Iconia
      (/stadt tp Iconia ; Shopnummer 18)