Empfohlen Projektleitungsbericht: Finanzen von Terraconia und Änderungen am Shop

Alle ungeöffneten Geschenke wurden an die Absender zugewiesen. Diese können nun auf /origo abgeholt werden.

Wieder ist ein Jahr vorbei und ein neues steht an. Seit nun 2 Jahren wird Terraconia in einer neuen Betriebsform geführt und finanziert sich durch die Käufe in unserem Shop. In diesem Blogpost möchte ich einen Einblick in die Finanzen der vergangenen 2 Jahre geben und das Jahr aus Blick der Projektleitung zusammenfassen.

Übersicht der Finanzen 2021 und 2022

Ende 2020 haben sich die ersten Gedanken zu der heutigen Geschäftsform gebucht. In der Zwischenzeit hat sich der Betrieb eingepegelt und die GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) dient Terraconia als rechtliche Grundlage, nachdem wir steuerrechtlich abgesichert sind und Terraconia so betreiben können.


Dabei haben wir uns bereits im Herbst 2020 dazu entschieden, Terraconia transparent zu führen und den Server nicht als Unternehmen zu betreiben, was versucht den Gewinn zu maximieren. Mit dem Spendenziel konnten wir dabei einen transparenten und übersichtlichen Weg liefern, wie Terraconia aktuell finanziell da steht.


Dieses Konzept ging in den vergangenen Jahren auf. Ende 2022 hatten wir nun als Endstand auf dem Konto einen Betrag von 1.237,71€.


Im Jahr 2021 haben wir Einnahmen von 2.941,00€ gehabt und betriebsbedingte Ausgaben in Höhe von 2.629,44€. Dadurch errechnet sich ein Gewinn von 311,56€. In 2021 haben wir einen neuen Rootserver bezogen, wodurch wir höhere Ausgaben in der Betriebsführung hatten. Zudem mussten wir ein Update unseres Forums bezahlen.


Im Jahr 2022 haben wir etwas geringere Einnahmen in Höhe von 2.387,00€. Aufgrund keiner großen neuen Anschaffungen, hatten wir geringere Ausgaben in Höhe von 2.294,87€. Daraus ergibt sich ein Gewinn von 92,13€.

Einführung eines neuen Shops

Seit vielen Jahren nutzen wir als Shop eine externe Lösung von Tebex, welche sowohl den Shop hosten als auch eine Oberfläche bieten, die Käufe direkt an unseren Server weiterleiten. Diese Firma ändert in Kürze ihr Lizenzmodell, wodurch für uns einige Änderungen im Betrieb kommen würden. Während wir bisher 12,49£ (ca. 15€) im Monat als Gebühr bezahlt haben, sieht das neue Modell eine relative Gebühr von 5% des Umsatzes vor. Bei einem Spendenziel von 200€ im Monat wären das nur 10€.


Allerdings möchte nun auch Tebex selbst als Händler auftreten und die Steuern abführen. Dabei würden auf Transaktionen 19% Mehrwertsteuer anfallen, die wir bisher aufgrund einer Kleinunternehmerregelung nicht bezahlen müssen. Durch diese Regelung vereinfacht sich die Steuererklärung erheblich. Leider bietet Tebex keine Alternative zu dem neuen Steuermodell, weswegen wir hier in Kürze eine Alternative finden müssen. Da wir dann effektiv 24% Gebühren zahlen müssten, haben wir uns dazu entschieden, eine eigene Lösung einzusetzen.


Die neuen Lizenzbedingungen fangen am 09.01.2023 an, bis dahin kann noch im aktuellen Shop eingekauft werden. Der neue Shop wird in Kürze aufgesetzt und wir hoffen, dass wir diesen noch vor dem 09.01.2023 aktivieren können.

Aussicht auf das Jahr 2023

Einmalige Investitionen im Jahr 2023

Damit auch in Zukunft unser Forum sicher unterwegs ist und damit wir den neuen Shop in unser Forum integrieren können, werden wir in Kürze für insgesamt 145€ das Forum erneuern und den Shop dazukaufen. Dadurch haben wir erneut Support für das Forum für 1 komplettes Jahr.

Preisanpassungen bei unseren Servern

Und auch bei unserem Server-Hoster gibt es keine all zu guten Nachrichten. Durch die gestiegenen Energiepreise steigen auch unsere monatlichen Serverkosten zum Jahresanfang. So hat bisher der Hauptserver im Monat 115,79€ gekostet und wird in Zukunft 127,45€ kosten. Der Testserver kostete bisher 38,44€ und wird in Zukunft 42,36€ kosten.

Resultierende Anpassungen an Preisen und am Spendenziel

Im Jahr 2022 sind die Spielerzahlen und auch die Einnahmen stetig gesunken. Für mich hängt dies unmittelbar mit dem fehlenden neuen Content und dem fehlenden Versionsupdate der 1.19 zusammen. Aus technischer Sicht wird an diesen Aufgaben auch weiter gearbeitet und wir bemühen uns, hier schnell voranzukommen.

Leider können wir in der Projektleitung nicht zaubern und so sehe ich auch aus finanzieller Sicht die aktuelle Situation mit etwas Sorge. Auch wenn wir noch genug finanzielle Reserven haben, hoffe ich langfristig auf bessere Zeiten und mehr Spieler.


Trotz der erhöhten Ausgaben müssen wir das monatliche Spendenziel oder die Preise für Ränge nicht erhöhen. Wenn das Spendenziel von 200€ im Monat erreicht wird, können wir gut alle Ausgaben bewältigen und durch den Wegfall der monatlichen Gebühren für den externen Shop werden die Erhöhungen der Serverkosten fast ausgeglichen.


Durch die Anpassungen setzen sich nun die monatlichen Betriebskosten wie folgt zusammen:

  • Rootserver für Hauptsystem: 127,45€
  • Rootserver für Testsystem: 42,36€
  • Lizenzgebühren für Teamspeak: 5€ im Monat (55 US Dollar im Jahr)
  • Gebühren für Bank: 10,00€


Somit kommen wir auf monatliche Kosten von ungefähr 185,00€.

Nachwort

Ich bin froh, dass die Finanzierung von Terraconia in den vergangenen Jahren immer das geringste Problem war. Durch die Vielzahl der Sponsoren und VIPs, aber auch durch die Einzelkäufe von Features und puren Spenden, können wir uns als Team vollständig auf den Server konzentrieren.


Dieses Privileg wird ganz gerne vergessen, doch es ist nicht selbstverständlich. In Zeiten von hohen Inflationen und Krisen ist es schön, wenn man ein solches Projekt ohne finanzielle Probleme betreiben kann. Daher an dieser Stelle in großes Danke an alle finanziellen Unterstützer von Terraconia.


Aber auch ohne die anderen Unterstützer wäre Terraconia nicht da, wo es heute ist. Ich hoffe sehr, dass wir auch im Jahr 2023 eine schöne Zeit miteinander haben werden.


Ein frohes neues Jahr und auf eine schöne Zeit

Die Projektleitung von Terraconia