Terraconia - Dein deutscher Minecraft Server

Deutscher Survival Server - Deine Freiheit, deine Welt

  • In den letzten Wochen haben wir mehrere Beschwerden darüber erhalten, dass Spieler eine Handelssituation vortäuschen, um dann gezielt andere Spieler in einen PvP-Bereich zu locken und zu töten. Nun gab es innerhalb der Community einige Diskussionen darüber, ob dieses Verhalten stärker reguliert werden soll.

    Wir haben dieses Thema daraufhin ausführlich im Team besprochen und sind zu dem Entschluss gekommen den Paragraf 17 (Unerlaubtes PvP) der Serverregeln anzupassen.

    §17 Unerlaubtes PvP


    Es ist verboten, Spielern an Orten Schaden zuzufügen, an welchen diese normalerweise nicht angegriffen werden können (z. B. in PvP-geschützten Zonen wie Städten oder in den äußeren Zonen der Farmwelten). Solltet ihr verantwortlich dafür sein, dass ein Spieler in diesen Bereichen Schaden nimmt oder sogar stirbt, gilt dies als unerlaubtes PvP. Die Nachweispflicht liegt beim Geschädigten.

    Des Weiteren ist es verboten, Spieler aus PvP-geschützten Zonen in PvP-Zonen zu locken oder unfreiwillig zu befördern, da dies als Betrug (§15) gewertet wird. Auch hier liegt die Nachweispflicht beim Geschädigten.

    Dabei möchte ich noch einmal explizit darauf Hinweisen, dass wir mit dieser Änderung nicht PvP im allgemeinen unterbinden wollen, sondern das gezielte Täuschen von Spielern im Bezug zum PvP verhindern möchten. Eine ausführliche Erklärung dazu, wieso PvP für unser Konzept durchaus essentiell ist findet ihr zusätzlich in diesem Post von baba43.

    Alle Fragen zu dieser Anpassung können gerne unter diesem Newspost gestellt werden.