Erwartung vs. Realität - Gedanken eines Entwicklers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Erwartung vs. Realität - Gedanken eines Entwicklers

      Hallo zusammen,

      nachdem ihr das hier lest, werdet ihr wohl zwangsweise den Titel schon gelesen haben. Nachdem ich nun über ein halbes Jahr den Server als Entwickler unterstütze, wird es wohl Zeit, ein paar Gedanken zu diesem Posten niederzuschreiben. Nun ist im Laufe des heutigen Tages das ein oder andere passiert, was ich nicht unkommentiert lassen möchte.

      Ich nehme einmal ein Zitat von @leoqualle heraus, welches ich als Anlass nehmen möchte, über einige Dinge zu sprechen:

      leoqualle schrieb:

      Allerdings muss ich Eisen echt recht geben. Seit Andora gab es wenig bis nichts neues auf Terra.
      Wenn man sich mal den Sammelthread Kleine Änderungen durchliest, es sind hauptsächlich Bugfixes, hin und da wieder mal eine kleine Erweiterung.

      Klar, es ist alles viel Programmierarbeit. Ehrlich gesagt denke ich aber nicht, dass die Schuld bei den Entwicklern selbst liegt.
      Ja richtig. Meeri und baba.
      Ich kann zwar verstehen, dass ihr zu zweit nicht alles erledigen könnt. Ich verstehe auch, dass ihr nach über 3 Jahren Arbeit an Terra mal weniger Lust habt - Alles normal.
      Ich schätze auch eure Arbeit ebenfalls aber ich verstehe nicht, warum man sich - wenn man schon überarbeitet ist - nicht einfach mal helfen lässt bzw. gezielt Hilfe sucht!
      Es gibt sicher genug Leute, die den Server - wie auch immer - nach vorne bringen wollen. Klar, es kann nicht jeder alle Rechte bekommen aber hin und wieder kann man doch mal weniger Misstrauisch sein und sich auch von nicht-Teamlern ('Normalos') helfen lassen - Die haben ja eh nix zu tun


      Nun kann ich das Gefühl durchaus nachvollziehen. Man spielt auf einem Server, welcher sich weiter entwickeln sollte. Es gibt Probleme im Konzept, welche im Laufe des Serverlebens aufgekommen sind, welche am besten sofort behoben werden sollten. Doch leider wird man als Spieler immer weiter vertröstet. Es wird das entwickelt, wozu die Entwickler Lust haben und wichtige (und große) Projekte werden nicht so zügig / gar nicht umgesetzt.

      Nun ist Terraconia ein spezieller Server. Es gibt spezielle Leute, sowohl Teamler als auch Spieler. Während ich anfangs nicht verstanden habe, warum so vieles so lange dauert, kann ich das jetzt viel besser nachvollziehen. Momentan bin ich regelmäßig mehr als 8h unterwegs, was zur Folge hat, dass die Motivation, die geistige Fähigkeit, sinnvolles zu schreiben, und die Lust dem Nullpunkt entgegen strebt. Kurzum: Nach einem langen Tag kann man als Entwickler keine sinnvollen Plugins schreiben - vor allem nicht, wenn man in dem Studium mehrere Stunden am Tag einiges anderes geistig anforderndes Zeugs lernt.
      Spoiler anzeigen
      Lerninhalte: Datenbanksysteme (SQL), CAM, C++, 3 verschiedene Programmiersprachen von SPS (speziell: SP7 von Siemens), G-Code bzw. Heidenhain



      Neben dem Studium programmiere ich also als Hobby für einen Minecraft-Server ohne nennenswerte Vorteile (kein Lohn, keine Ingame-Vorteile, keine Vergünstigungen bei irgendwas) Plugins, damit der Server voran kommt. Das Wann und Was vom Thema Programmieren hängt dabei von der Motivation ab. Für diejenigen, die sich nun fragen "na und?", denen stelle ich nun folgende Frage:
      Welchen Grund gibt es, dass ich als freiwilliger Programmierer meine Freizeit für einen Server investiere, wo ich genau so gut Fernsehen könnte und mir die Rübe wegsaufen könnte? (entschuldigt die direkte Wortwahl)
      Spoiler anzeigen
      Als Antwort auf diese Frage: Mir macht das Problemlösen Spaß. Ich versuche gerne, für bestehende Probleme Lösungen zu finden und genieße am Ende das Resultat funktionierender Code-Zeilen.


      Die Tatsache, dass ich als Entwickler öfters höre, dass nichts großes voran getrieben wird, bringt mich zum nächsten Punkt:
      Ich als Entwickler entwickle das, wozu ich Lust habe. Nun sind größere Projekte für mich nicht sonderlich beliebt, weil diese jede Menge Zeit verschlingen. Konkret bedeutet das: Während ich 5 kleine Projekte fertig stellen kann, wäre ich mit dem großen Projekt nicht ansatzweise fertig. Klar - die großen Projekte sind wichtig und sollten auch irgendwann angegangen werden, doch da kleinere Projekte schneller umgesetzt sind und man dadurch öfters das "Juhu, es klappt"-Erlebnis hat, ist die Motivation dazu nicht gegeben.

      Zudem möchte ich erinnern, dass neben den ganzen neuen Plugins immer mal wieder die Wartung von alten Plugins vorkommt. Wenn Updates von bestehenden Plugins und Servern zu Problemen führt, kommt für den Programmierer ein "Interrupt" (eine Unterbrechung der normalen Arbeit) und man sollte sich zuerst dieses Problems annehmen. Während kleinere Bugs vielleicht schnell behoben sind, so brauchen bestimmte Bugs die Zeit und Nerven von mehreren Tagen. In dieser Zeit bleibt die Neuentwicklung auf der Strecke

      Zuletzt noch ein weiterer Punkt.
      "Holt euch einfach Hilfe."
      Terraconia ist wie geschrieben ein spezieller Server. Während viele Server das Problem haben, junge und übereifrige Owner und Admins zu haben, wird auf Terraconia mehr (und vielleicht zuviel) überlegt, welche Auswirkungen das Umsetzen einzelner Vorschläge haben könnte. Zudem wird darauf geachtet, dass alles möglichst professionell umgesetzt wird, was zur Folge hat, dass jedes Plugin und jede Änderung getestet wird und so gut gemacht wird, wie nur möglich. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass es weniger Sachen gibt, welche umgesetzt werden.

      Nun kann diese Arbeitsweise nicht einfach geändert werden. Bei einem Server mit der Größe von Terraconia wäre es schlimm, wenn unüberlegte Änderungen die Wirtschaft oder das Städte Bauen apprupt zerstören würde.

      Doch ich schweife ab: Zurück zum Thema "Hilfe suchen". Ich bin seit einiger Zeit auch auf Foren mit Minecraft-Thematiken außerhalb von Terraconia unterwegs. In einen dieser Foren gibt es Bereiche, wo Leute einen Server suchen. Ich beobachte dort bereits ein Jahr die Rubriken im Bereich "Entwickler". Was soll man dazu sagen: Entwickler, welche wissen, was sie tun, wachsen nicht auf Bäumen.
      Es ist also nicht einfach möglich, Entwickler einzustellen, wenn keine entsprechenden Kräfte da sind.
      Zudem sollte auch jedem klar sein, dass Entwickler und Admins Zugriff zu bestehenden Plugins brauchen, um diese zu verbessern / zu testen. In diesen Plugins, die meist für (und nur für) Terraconia geschrieben wurden, steckt meist sehr viel Arbeit. Ich kann durchaus verstehen, wenn Programmierer Angst haben, dass ihre Plugins plötzlich auf anderen Servern eingesetzt werden und der neue Entwickler sich nach 2 Wochen nicht mehr blicken lässt. Zudem gibt es viele Entwickler, welche wenig Ahnung von objekt-orientierter Programmierung haben und somit ressourcenfressende Plugins schreiben, welche nur bedingt einsetzbar sind.

      Ich versuche mal zum Ende zu kommen:
      Fakt ist, dass man sich nicht einfach Hilfe holen kann, da es zu viele Leute gibt, die im Gegensatz zum Können unverhältnis gut Schwätzen können.
      Fakt ist, dass mal eben ein Plugin nicht geschrieben ist.
      Fakt ist, dass durch ein privates Leben neben Terraconia und Probleme in der Programmierung vieles nicht so schnell wie gewünscht geht.

      Achso, zuletzt noch ein Hinweis:
      Nachdem ziemlich viel von "Motivation" abhängt, sind Sprüche wie "Die Umsetzung dauert eh noch 10 Jahre", "Ihr macht das doch eh nicht" und "Wenn ich das machen würde, wäre das eine Sache von 10 Minuten" nicht hilfreich. Für mich wird das Beine hochlegen und fernsehen im Moment immer interresanter als das Öffnen meiner Programmierumgebung. ;)

      Was bedeutet der Thread nun an sich:
      Ich möchte hier keine "Danke!"-Welle auslösen. Zwar freue ich mich über jede Danksagung und über jedes "Das hast du toll gemacht.", aber die Tatsache, dass einige Leute denken, es wäre die Pflicht von der Projektleitung oder vom gesamten Team, etwas zu machen, wiegt dieses nicht auf. Ich sage das mal aus meinem Blickpunkt klipp und klar:
      Das Serverteam hat sich zu nichts verpflichtet. Es stellt den Spielern ein Minecraft-Server zur Verfügung und betreibt den Server, weil es ihnen Spaß macht. Ist der Spaß da - alles gut. Fehlt der Spaß - ...

      Das alles spiegelt meine Sichtweise nieder. Es kann sein, dass andere Teamler eine ähnliche oder gleiche Sichtweise haben, muss es aber nicht.

      Grüße und Gute Nacht.
      JOO
      E = mc² <--> Error = more code²

      Sehr schön geschrieben, brauche ich nichts mehr wirklich hinzuzufügen.

      Welchen Text ich dazu aber ganz passend finde, ist dieser von @baba43 verfasste Artikel, der auch in seiner Signatur verewigt ist:
      "Wie wir Projekte zerstören oder am Leben erhalten"
      Liebe Grüße!

      Shoppen? /stadt tp Centro

      Besucht doch mal Akumal! Imperialistische Villen zu mieten!
      /Stadt tp Akumal :)
      Sehr schön geschrieben
      Ich muss dazu sagen: ich habe Riesen Respekt von eurer Arbeit als Entwickler, Admin und Mod da ihr sehr viel Freizeit und Arbeit in Terraconia steckt und wie JOO schon gesagt hat solche Sprüche wie "Mach mal" Helfen nicht weiter!Man sollte überhaupt froh sein das es diesen Server gibt und viele Freiwillige Leute Arbeit rein investieren! Und dazu muss ich einfach mal ein Dickes DANKE sagen!
      Auch wenn ich dir im Großteil zustimmen kann, gibt es da noch eine Sache, über die ich gestolpert bin:

      JOO200 schrieb:

      Welchen Grund gibt es, dass ich als freiwilliger Programmierer meine Freizeit für einen Server investiere, wo ich genau so gut Fernsehen könnte und mir die Rübe wegsaufen könnte?

      Wenn dir das lieber ist, dann mach das doch, anstatt Programmierer auf Terraconia zu sein (?)
      Danke für die Ergänzung, @Erumeldor .

      Herzlichen Glückwunsch @MohammedVI, du hast den Thread gelesen aber nicht verstanden.
      Es geht weniger darum, was ich machen möchte, sondern viel mehr darum, dass einige Leute und Nutzer die Erwartung haben, dass das Team alles möglichst schnell erledigt und diese Personen die Geschwindigkeit und das Wie und Wann vorgeben möchten.
      Eben diesen Personen versuche ich zu erklären, dass dieses Denken nicht im Ansatz mit dem Hintergrund des Teamler-Seins auf Terraconia zu vereinbaren ist.

      Deine Frage wurde aber trotz allem bereits von mir beantwortet:

      MohammedVI schrieb:

      JOO200 schrieb:
      Welchen Grund gibt es, dass ich als freiwilliger Programmierer meine Freizeit für einen Server investiere, wo ich genau so gut Fernsehen könnte und mir die Rübe wegsaufen könnte?


      Wenn dir das lieber ist, dann mach das doch, anstatt Programmierer auf Terraconia zu sein (?)


      JOO200 schrieb:

      Als Antwort auf diese Frage: Mir macht das Problemlösen Spaß. Ich versuche gerne, für bestehende Probleme Lösungen zu finden und genieße am Ende das Resultat funktionierender Code-Zeilen.


      JOO200 schrieb:

      [Das Team] stellt den Spielern ein Minecraft-Server zur Verfügung und betreibt den Server, weil es ihnen Spaß macht. Ist der Spaß da - alles gut. Fehlt der Spaß - ...


      Du solltest also herauslesen: Ich programmiere, weil es mir Spaß macht, weil die Umgebung stimmt und das Feedback im großen und ganzen gut ist. Mehr möchte ich nicht auf deine Frage eingehen, da ich bezweifle, dass diese Frage das Ziel hat, den Ursprungsgedanken des Threads zu fördern.
      E = mc² <--> Error = more code²

      Da mein Zitat bzw. mein Beitrag mehr oder weniger zu diesem Thread hier geführt hab, will ich an dieser Stelle nochmal kurz anmerken, dass ich die Arbeit von JOO bzw. all unserer Entwickler sehr schätze und nicht gesagt habe, dass ihr alles schlecht macht und gefälligst was weiterbringen sollt.

      Aber ich denke, du als Entwickler verstehst auch unsere Seite, dass wir uns mehr über etwas Neues, eine Bereicherung für den Server, die für mehr Spieltiefe sorgt, freuen als über den siebenundzwanzigsten Bugfix oder eine Änderung an einem bestehenden Plugin.

      Wie ich in einer Diskussion vor diesem Thread hier festgestellt habe, es liegt nicht immer nur alles am Team. Auch wir tragen unseren Teil für die Verbesserung des Servers bei. Und das tun wir am besten, indem wir keine undurchdachten Vorschläge präsentieren oder den anderen das Denken überlassen, sondern indem wir über Dinge nachdenken, bevor wir sie hier im Forum veröffentlichen, indem wir keine 10-Seiten-Diskussionen führen sondern unsere Meinung auf den Punkt bringen und irgendwann mal auf eine Einigung kommen und indem wir unsere Ideen in Konzepte verpacken und diese dann gemeinsam fertig ausarbeiten.

      Auf letzteren Punkt möchte ich noch etwas genauer eingehen:
      Es hilft keinem, wenn wir ein Problem lösen und diese Lösung dann über mehrere Seiten verstreut in einzelnen Beiträgen zu finden ist. Vor allem der Threadersteller sollte ja die Intention haben, dass sein Vorschlag umgesetzt wird. Dazu ist es notwendig, wie bereits oben genannt, ein ordentliches Konzept auszuarbeiten, die offenen Fragen im Idealfall noch einzeln aufführen und zur Diskussion zu stellen. Sobald eine Frage dann beantwortet ist, fügt man die Erkenntnisse im Startpost bzw. in dem Beitrag, in dem das Konzept zu finden ist ein, sodass man durch lesen dieses einen Beitrags immer sofort sieht, was der Vorschlag eigentlich bringen soll, wie alles funktioniert und worüber noch zu diskutieren ist.
      Nach erfolgreicher Beantwortung aller Fragen und schließen der Lücken im Konzept kann sich der Entwickler dieses Konzept hernehmen und dementsprechend programmieren. Er muss nicht jedes Detail im Thread suchen, er hat alles zusammengefasst in einem Beitrag.

      Und das ist genau das, was wir alle für die Weiterentwicklung des Servers tun können und - sofern wir unsere Vorschläge umgesetzt sehen wollen - müssen. Konzepte statt Gedankenfetzen.
      LottoEsconia.
      Mit besten Grüßen
      leoqualle
      Nur verderben viele Köche den Brei, und nicht jeder beherrscht es, Konzepte auszuarbeiten oder Diskussionsrunden zielführend zu leiten.
      Sprich, Leute mit derartigen Fähigkeiten müssten zuvorderst gefunden und in der Hierarchie installiert werden. ;-).

      Dass Leute mit Entscheidungsbefugnis sich hinzugesellen und zumindest mal ein offizielles "Go!" oder halt Ablehnung seitens der Servereigentümer signalisieren, ist zudem wichtig.
      Und das vermisse ich zum Beispiel.
      Was nützt ein ausgearbeitetes Konzept, wenn es schlussendlich überhaupt keine Beachtung in der Weiterentwicklung Terraconias finden wird?
      Man ist, was man tut.

      ------------------------

      ColorMania: Der Shop für farbige Blöcke und Farbstoffe. Im Entenstore. -> /stadt tp Freibier

      Marobar schrieb:

      Nur verderben viele Köche den Brei, und nicht jeder beherrscht es, Konzepte auszuarbeiten oder Diskussionsrunden zielführend zu leiten.
      Sprich, Leute mit derartigen Fähigkeiten müssten zuvorderst gefunden und in der Hierarchie installiert werden. ;-).

      Dass Leute mit Entscheidungsbefugnis sich hinzugesellen und zumindest mal ein offizielles "Go!" oder halt Ablehnung seitens der Servereigentümer signalisieren, ist zudem wichtig.
      Und das vermisse ich zum Beispiel.
      Was nützt ein ausgearbeitetes Konzept, wenn es schlussendlich überhaupt keine Beachtung in der Weiterentwicklung Terraconias finden wird?


      Genau das habe ich mir auch schon gedacht. Das Team und vorallem die Entwickler haben schon genug zu tun. Ich habe auch schon bereits viele Vorschläge für Terra gebracht und einige wurden/werden auch umgesetzt. Was den meisten helfen würde ware zu sehen ob sich das Team für den Vorschlag interesiert. Wenn jemand eine Idee hat und niemand vom Team äusert sich dazu kommt das Gefühl auf nicht gehört zu werden oder nicht gehört werden zu wollen. Da sehr viele Spieler teils gute teils weniger gute Vorschläge haben und ein Entwickler sich nicht jedem Thema ausdrücklich zuwenden kann da das bestimmt 1-2 Stunden am Tag Arbeit wären wäre es gut, wenn es 1-2 "Moderatoren" für den Vorschlägethred geben würde. Zur Zeit werden wieder Forenmods gesucht. Meine Idee wäre jemanden auszuwählen welcher hauptsächlich für die Neuerungen und Vorschläge zuständig ist. Ein Bindeglied zwischen den Programierern und den Spielern. Derjenige würde dann eben aus den ganzen Meinungen und Ansichten die von den Spielern gebracht werden dem Entwickler nur das weitergeben was wichtig ist. Desweiteren kann er direkt die Diskusion in die gewünschten Bahnen lenken. Sowas zwischen dem Moderator und dem Team ist alle paar Tage im Ts schnell besprochen. Desweiteren kann dieser Moderator auch direkt Antworten und zum Beispiel schreiben:"nach Rücksprache mit den Entwicklern wurde dieser Vorschlag aufgenommen. Nun gilt aber noch folgende Punkte zu klären...." Desweiteren Sehen die Programierer bei punkt xy und yz eine schwachstelle.... usw...

      viele Grüße linzilinzi
      Wie von @linzilinzi korrekt angemerkt: Momentan läuft eine Bewerbungsphase auch für einen oder mehrere Forumsmoderator(en).
      Da viele Entwickler lieber programmieren, als zu kommentieren und zu dokumentieren, ist es durchaus so, dass einige Vorschläge unkommentiert bleiben. Ich kann dabei durchaus den Frust von Spielern verstehen, welche enttäuscht sind, auf ihren Vorschlag keine Antwort zu erhalten. Doch ich kann euch versichern, dass jeder Vorschlag angeschaut wird und die Teamler sich auch ihre Gedanken zu machen.

      Ein weiteres Problem, was @leoqualle treffend beschrieben hat: Da Vorschläge sich über mehrere Seiten hinziehen, können wir gar nicht die ganzen Umfänge, Kritikpunkte etc. einsehen. Da größere Vorschläge meist komplex in ihrer Umsetzung sind und weitreichende Folgen für Terraconia haben könnten, müssen diese wohl überlegt sein. Dass dabei dann ein nicht fertig ausgearbeitetes Konzept nicht umgesetzt wird, dürfte nicht überraschend sein.
      E = mc² <--> Error = more code²